Nachts in Ansbach

Ein Foren-Rollenspiel in der Welt von VAMPIRE: Die Maskerade
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die Aufgabe ruft.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Die Aufgabe ruft.    Fr 5 Jun - 17:11

Es war Liana zuwider gewesen die eindeutige Nosferatu in ihrem Wagen mitzunehmen. Tatsächlich hatte sie gehofft das diese ihr Angebot ablehnen würde und sie so dennoch
freundschaftlichen Kontakt knüpfen könnte. So sah es nun so aus, das in ihrem Gästezimmer eine Ratte residierte, statt ihre Geliebte in ihrem Bett.
Sie hatten sich im gemeinsamen Einverständnis nach dem Tage wieder getrennt, Kontaktdaten ausgetauscht, im Versprechen zusammen die Aufgabe der Ahnsfrau zu erfüllen.
Goeffrey hatte seinen Spaß mit dem Wagen gehabt. Wie ein Kind zu Weihnachten, hatte er die schweren Waffen inspiziert, die Granaten, die Minen.

Der Ghul hatte sich daran gemacht, zu identifizieren, ob die Waffen Kennungen hatten, damit sie zurückverfolgen konnte und im Falle des Fehlens solcher Kennungen, würde er seine Kontakte in die Unterwelt aktivieren. Irgendwio her müssten diese Waffen ja gekommen sein. Kniffelig wurde es mit der Blutprobe in der Spritze. Liana rang mit sich. Die erste Anlaufstelle, wäre der Clan Tremere gewesen. Niemand kannte sich mit Blut derartig aus und wusste es so klar zu analysieren. Doch noch haderte sie mit sich, sich den Hexenmeistern anzuvertrauen. Doch welche Wahl blieb ihr schon? Liana seufzte. Gedanken an ihre Geliebte schossen ihr durch den Kopf. Sie drängte ihr Verlangen und ihre Sehnsucht bei Seite. Ihrem Gefangenen hatte sie bereits die erste Dosis ihres Blutes eingeflößt, als sie ihn in ihren Unterschlupf gebracht hatten. Die zweite Dosis, hatte die Nacht darauf gefolgt, heute würde es die Dritte sein, die Entscheidende.

Sie stieg von dem Bett, auf welchem sie ihren Gedanken nachgehangen hatte und trat in den kleinen Abstellschrank, in welchem der Mann noch immer gefesselt saß. Goeffrey hatte die unschönen Hinterlassenschaften pflichtbewusst entsorgt, damit ihr neuer Soldat nicht erkrankte. Eine Schale in welcher Reste eines Haferbreis klebten, stand neben ihm. Sein Gesicht war beschmiert, da er ohne Hände hatte essen müssen. Als Liana die Tür öffnete, blickte ihr der Mann in einem Zwiespalt entgegen. Das Blutsband zwang ihm bereits positive Gefühle auf und dennoch wollte er ihr seine Behandlung nicht verzeihen. Sie trat auf ihn zu und biss sich in das Handgelenk. Er wusste bereits was dies zu bedeuten hatte. Liana hatte ihre Stärke erhöht und zwang den Mund des Mannes auf um sogleich ihre Wunde auf den geöffneten Mund zu drücken. Er zappelte widerspenstig, während ihr Blut seinen Mund füllte, doch sie hielt ihm immer wieder die Nase zu und zwang ihn so zum Schlucken, bevor sie ihm immer mehr in den Schlund zwang. Bald war es vollbracht. Liana fühlte sich geschwächt. Sie hatte die letzten Tage viel Blut aufgewandt und kaum getrunken. Der Durst brannte in ihr, doch jetzt ging es endlich voran. Sie trat von der Tür weg und holte aus der Küche ein Messer hervor um die Fesseln zu lösen. Der Dritte Schluck würde ihn zu ihrem willigen Sklaven machen. Er gehörte nun ihr. Sie löste auch die Fußfesseln und wartete, bis er sie gerieben hatte um das Blut wieder in die Hand und Fußgelenke zu treiben.

"Steh auf! Ich möchte, das du in das Bad gehst und dir erst einmal eine Dusche gönnst, denn mit Verlaub... du stinkst. Danach kommst du in das Wohnzimmer zu mir. Wir werden uns ausgiebig unterhalten müssen."

Mit diesen Worten wandte sie sich ab und nahm wartend in dem Wohnzimmer auf einem Sessel platz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    So 7 Jun - 9:07

Die Ratte sich gemächlich wieder in ihre Kanäle verdrückt, war es  bei Liana doch bequemer gewesen...
Lianas Guhl leistete gute Arbeit, er fand bei dem Gefangen eine Waffenkarte für ein G36.
Die dazugehörige Waffe befindet sich im Besitz seiner Herrin.
Ferner konnte er bei dem Mann eine Erkennungsmarke finden, die in seinem Schuh versteckt war.
Aus ihr ging folgendes hervor:
160382-T-63549
A , rh-
T 01
r.k.

Auf der Waffenkarte war zu entnehmen:
Tiehoff Martin , OFW, 160382-T-63549
Waffe: G36 Kennung: g365623
Stempel: KSKBÜW

Das Blut stellte eine Herausforderung dar die der Ghul einfach nicht bewältigen konnte.

Der Mann erwies sich noch immer, so weit dies möglich war, als wehrhaft, wenn auch keiner seiner Versuche irgendeinen weiteren Sinn hatten.
Auch zum Essen musste Martin gezwungen werden...
Martin war gut gedrillt, eine stabile Psyche in einem überdurchschnittlich gut trainierten Körper.
Er Rang gegen die Vitae der Tochter an so gut er nur konnte, aber er war verloren.
Liana konnte quasi mitansehen wie  der Kampfeswille in Martins Augen erlosch, ein Moment der Ruhe...noch immer die Leere im Blick.
Der muskulöse Körper richtete sich auf.

"Jawohl, Herrin."

Dann lief Martin los, mechanisch, zielorientiert...wie ein Soldat.

Auf einem Tisch hatte Lianas Guhl llae relevanten Dinge gelagert, um sie jeder Zeit einsehen zu können.

Die Untersuchung des Wagens förderte folgendes zu Nachte:

H&K G82 1x
H&K G3 2x
H&K G36 2x
H&K P7M13 2x
Walther P8 4x
Splittergranaten 4x
Weißer Phosphor Granaten 2x
Claymore 2x
Messer 4x

Eine Spritze mit Blut Aufschrift: Reihe 5

Dokumente:

Marschbefehl von KSK - Leistelle für KSKBÜW T2 gegen übernatürliches Ziel.

Eingesetze Kräfte:

Loos, Sebastian, Leutnant, PK 180479-D-65257

Beder, Michael, Hauptfeldwebel, PK 200378-B-32149

Tiehoff, Martin, Oberfeldwebel, PK 160382-T-63541

Wäger, Denis, Oberfeldwebel, PK 120582-W-61518

Kramer, Florian, Feldwebel, PK 080883-K-21735


Ziel:

Name: Maria
Nachname:?
Rasse: Vampir
Alter:?
Geschlecht: weiblich
Größe: ca. 184 cm, schlank
Haarfarbe: variiert
Vermuteter Gefährlichkeitsgrad: 6
Sichtungen: Aura, Residenz.
Finanzkraft: beträchtlich

Foto


Auftrag: Blut extrahieren, wenn nötig vernichten.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    So 7 Jun - 13:30

Während ihr neuer Ghul sich wie befohlen duschte, betrat Goeffrey den Raum. Die beiden sahen sich an und blickten auf die Informationen, welche sie zusammengetragen auf einem Blatt hatten. Sie hatten nun oberflächliche Daten, einen Missionsbefehl und eine Materialliste. Was nun noch fehlte, war der gewaltige Rest drum herum. Namen der Auftraggeber, Informationsquellen. Die Soldaten hatten genau gewusst, das es sich bei ihrer Geliebten um eine Vampirin handelte, auch wenn sie sich offensichtlich nicht hatten ausmalen können, was damit alles einher ging.

Liana nickte. Goeffrey hatte seine Anweisungen. Den Waffenweg zurück zu verfolgen. Verkäufer und Käufer ausfindig zu machen um so die Hintermänner möglicherweise aufzudecken. Allerdings glaubte Liana nicht so recht daran. Wenn man sie über registrierte und gekennzeichnete Waffen finden würde, hätten sie diese Kennungen entfernt. Dennoch sollte man dieser Spur nachgehen.

Sie konnte die Unzufriedenheit in den Augen des Ghuls sehen und legte die Stirn unverständlich in Furchen. "Goeffrey, was bedrückt dich? - Herrin... Ich hoffe ihr vergesst niemals, wer sich euch freiwillig anschloss und euch so lange so gut diente." Lianas Blick wurde sanft. Sie vergaß manchmal wie stark die Bande eines Ghuls zu ihrem Herren oder Herrin sein konnte. "Goeffrey, wir haben zusammen viel durchgemacht. Wir haben den Sabbat überlebt, wir haben Hrist überlebt. Zusammen haben wir die Setiten überlistet und ich werde niemals vergessen, wie du mich aus der Hand der Herrenlosen Ghule gerettet hast, welche mich ausbluten und vernichten wollten. Du bist eine der wichtigsten Personen in meinem Leben und das wirst du bleiben." Die ganze Sache musste Goeffrey sehr auf der Seele gelegen haben, doch von allein hätte der Ghul nie etwas gesagt. Liana stand auf und küsste ihren Freund auf die Stirn. Frieden breitete sich auf seinem Gesicht aus, als er sich herumdrehte und den Raum verließ.

Nun war es Zeit, das ihr neuer Soldat aus der Dusche kam und sie ihn befragen konnte. Gleichzeitig hatte sie sich entschieden. Es nützte alles nichts, die Hexenmeister mussten konsultiert werden. Sie sah kritisch auf die Blutspritze hinab. Das würde heikel werden. Sie hasste es Schulden bei den Hexenmeistern zu machen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    So 7 Jun - 20:26

Nach einigen Minuten war Martin fertig mit dem Duschen, als Soldat hatte man ihm sein halbes Leben lang eingetrichtert, nicht unnötig Zeit zu verschwenden.
Durch die Körperpflege und die Vitae Lianas war der Körper des Mannes tatsächlich einigermaßen ansehnlich geworden - für menschliche Verhältnisse.
In normalem Tempo war er die Treppe runter gekommen und stellte sich dann in "Hab- Acht- Stellung" für seine Herrin.



Es sah tatsächlich so aus, als erwartete Martin Anweisungen von seiner neuen Herrin.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    So 7 Jun - 23:28

Liana stutzte. Sie hatte nicht erwartet, das er nun zum Appell antreten würde.
Liana glaubte nicht, das sie den Eindruck einer Militaristin machte, doch gegen jahrelanges Training und Drill verstieß man wohl nur ungern.
"Rühren Soldat!" befahl sie und salutierte ungeschickt. "Ich möchte das du dich hinsetzt und es dir gemütlich machst. Du bist hier in keiner Kaserne sondern in meinen vier Wänden und wir müssen uns dringend unterhalten!"

Sie wartete, bis Martin sich gehorsam hingesetzt hatte und seufzte, denn Gemütlichkeit sah anders, als die stocksteife aufrechte Sitzposition, die er gewählt hatte. Nun ließ sie sich selbst nieder und schlug die Beine übereinander. Aus einer Schachtel auf dem Tisch fischte sie sich eine Zigarette und entzündete sie mit einem Feuerzeug, welches griffbereit daneben gelegen hatte. Die winzige Flamme war, zum Glück, nicht genug um das Tier in Aufregung zu versetzen.

"Also mein Lieber Martin. Mein Name ist Liana und ich habe in meiner Güte beschlossen das dir Vergebung zusteht, für das unsagbare Verbrechen, welches du und deine Freunde begangen haben. Ihr habt eine Person die mir alles bedeutet angegriffen und beschossen. Deine Kameraden sind tot, aber über dich habe ich meine schützende Hand gehalten. Du gehörst nun zu mir und ich möchte das du mir sagst, von wem ihr den Befehl erhalten habt diese schändliche Tat zu begehen. Ich will alles. Namen der Drahtzieher, Kommandeure, Informationsquellen!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Mo 8 Jun - 16:35

"Hab dank für eure Güte Liana, ich werde versuchen Euch bestens zu dienen."

"Kommandeur der KSKBÜW ist ein Oberst namens Jung, von wem er seine Informationen hatte weiß keiner. Die Sache ist so geheim, dass davon vieleicht noch höchstens 4 oder 5 Leute wissen. Sie werden nur sehr wenig in Erfahrung bringen können, das eigene Militär kennt diese Einheit nicht. Und die, die sie kennen sind zum Schweigen verpflichet...oder tot."



_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Mo 8 Jun - 22:09

Liana seufzte und vergrub das Gesicht in den Händen, als sie den Ausführungen Martins folgte.
Geheimorganisation in Geheimorganisationen, was tat man nicht alles für die Liebe? Entmutigt sackte sie ein Stück in sich zusammen. Wie sollte sie nun an diese Informationsquellen kommen? Dieser Oberst Jung würde mit diesen Informationen mehr als vorsichtig, ja gerade zu wahnsinnig paranoid sein und wer konnte es ihm verübeln? Bestimmt saß der Mann an irgendeinem Schreibtisch in irgend einem Bunker, welcher versteckt gebaut unter einem anderem Bunker lag.

Aber diese Informationen waren immernoch besser als nichts, auch wenn sie damit vor der Ahnsherrin nicht trumpfen konnte. Maria hatte immerhin einen der Soldaten selbst einbehalten und würde von diesem inzwischen die selben Informationen erhalten haben. Frustriert fauchte sie auf und zog verärgert ihre Stirn in Furchen. Sie hatte gehofft nicht zu sehr auf die Nosferatu angewiesen zu sein, doch es schien so, als müssten sie und Esmeralda Oberst Jung einmal auf den Zahn fühlen.

"Danke sehr Martin, ich bräuchte nicht sonstige Daten von diesem Mann. Vornamen, Alter, Geburtsdatum, Hobbys, Gewohnheiten, Aussehen, jedes einzelne Detail hilft. Und dann...." Sie lächelte ihrem Diener entgegen. "Werden wie der zweiten Spur folgen. Wem habt ihr das Blut in dieser Ampulle entnommen? wer war das Ziel dieses Einsatzes? Da Maria ebenso Blut entnommen oder sie vernichtet werden sollte, nehme ich an, das Kainskind, welches zu diesem Blut gehört existiert nicht mehr? Sagen sie mir bitte alles, danach werden wir dieses Blut untersuchen lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Di 9 Jun - 8:55

Der Mann dachte nach.

"Loos hat seine Befehle immer über einen Laptop bekommen, er konnte eine Verbindung zum HQ herstellen, allerdings wird uns das ohne Codes nichts nützen.
Außerdem dürfte inzwischen klar sein das der Trupp zerschlagen wurde, da ihr Beder nicht erwischt habt, soweit ich das richtig mitbekommen habe."

"Ich weiß nicht zu wem oder was das Blut gehört, die haben da wohl an irgendwas gebastelt, aber darüber weiß ich eben nichts."

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Di 9 Jun - 13:53

Beder. Das war dann wohl der Scharfschütze gewesen, welcher sie und Goeffrey zuerst in Deckung gezwungen hatte. Sie musterte ihren Soldaten und ein Lächeln trat auf ihr Gesicht.
"Kannst du Kontakt zu Loos und Beder herstellen? Du kannst ihnen ja erzählen das du es geschafft hast zu überleben und dem Tod zu entkommen, was ja nicht einmal wirklich gelogen wäre. Dann könnte man sie einzelnd überwältigen und überreden ebenso meiner kleinen Truppe beizutreten, dann hätten wir auch die Codes."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Mi 10 Jun - 10:15

"Das wird schwer, da warscheinlich keiner von uns am vereinbarten Treffpunkt war, gelten wir als tot.
Wenn Beder noch nicht im Quartier war, haben Sie vieleicht eine Chance den Laptop zu bekommen. Aber selbst dann brauchen Sie jemanden der in der Lage ist das die Codes zu knacken.
Es ist möglich das noch keiner im Quartier war, da nicht sichergestellt werden konnte das keiner von uns auspackt.
Es ist quasi ein Schutzmechanismus für jeden von uns gewesen."

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Mi 10 Jun - 13:49

Liana nickte. Sie brauchten diesen Laptop. Wenn die übrigen Attentäter vielleicht noch nicht in dem Quartier gewesen waren, musste man diese Chance ergreifen. Martin berichtete nüchtern und es war nicht anzunehmen, das er irgendetwas erzählte um ihr zu gefallen. Der Laptop musste her, selbst wenn sie selbst die Codes nicht knacken könnte. Esmeralda konnte es sicherlich und wenn nicht, könnte Goeffrey vielleicht einen solchen Mann durch seine Kontakte organisieren.
Die Entscheidung war gefallen.

"Wir brauchen diesen Laptop, selbst wenn wir die Codes nicht knacken können, können wir Leute finden, die dazu in der Lage sind. Wir werden so schnell wie möglich aufbrechen und uns das Gerät holen.... doch zuvor... muss ich unbedingt trinken."

Sie zeigte Martin ihre Fangzähne.
"Wie du dich erinnerst, war euer Ziel nicht der einzige Vampir, dem ihr begegnet seid."
Mit diesen Worten erhob sich Liana und begab sich in ihr Ankleidezimmer. Die Wunde an ihrer Seite hatte sie geheilt und der Blutverlust hatte den Durst unheimlich angekurbelt.
Sie wählte einen schwarzen Rollkragenpullover, eine ebenso schwarze Cargohose, dazu stabile Boots. Sie betrachtete sich im Spiegel und kam sich vor wie eine Actionheldin. Erstaunlicherweise sah es gut an ihr aus, es gab ihrer Schönheit etwas raues, doch genug der Eitelkeit. Sie band ihre Haare zu einem Knoten am Hinterkopf zusammen, damit sie sich nirgendwo verfingen und trat wieder ins Wohnzimmer.

"Mach dich fertig Martin, wir gehen einen Laptop erobern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    Mi 10 Jun - 13:57

Liana du darfst das nächste Thema eröffnen. Very Happy

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Aufgabe ruft.    

Nach oben Nach unten
 
Die Aufgabe ruft.
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich bin hin und her gerissen zwischen Hoffnung und Aufgabe
» Warum ruft er 2 mal an und ne sms an einem Tag?
» Emozionaler rückfall,und es tut so weh
» gedanken an die ex
» Mein ex hat eine neue Freundin!!!! bitte helft mir

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nachts in Ansbach :: In der Stadt-
Gehe zu: