Nachts in Ansbach

Ein Foren-Rollenspiel in der Welt von VAMPIRE: Die Maskerade
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Ihr Kinderlein kommet...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Vincent
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 05.12.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 27 Aug - 13:32

Vincent nickte dem anderen monströsen Wesen zu, als dieses es tat.
So schnell würde er sich an diese Nosferatu wohl nicht gewöhnen.
Die Frau, welche er mit an seinem Arm bei sich führte, war nicht minder abstoßend.
Ein gutes hatten diese Personen, man fühlte sich gleich wie eine Schönheitskönigin.
Als Axel in die Runde fragte, was sie alle von der Situation hielten, zuckte er lediglich mit den
Schultern.

"Ich habe keine Ahnung. Ich wurde auch nicht vorbereitet. Mir wurde nur gesagt, wo
ich mich vorstellen sollte und hab es dann gemacht. Dieser Prinz hatte bei mir nicht gekocht."

Vincent bemerkte, wie sich einer der Malkavianer ihnen näherte und wich automatisch einen
winzigen Schritt zurück, als die Gestalt zu ihnen trat. Die Vorstellung war freundlich, ebenso
die Einladung, doch warum kamen die zwei nicht einfach zu ihnen?

"Vincent." Stellte er sich vor. "Vom Clan des Bodensatzes."
Vielleicht hatte Hugo recht, vielleicht sollte man das ganze mit etwas mehr Humor nehmen.
Mach das, womit sie dich verletzen zu deiner Rüstung. Er schmunzelte Hugo leicht zu.
Ein stilles Zeichen, das er sich den Rat des anderen kainskindes zu Herzen nehmen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Friedrich III.
Prinz
Prinz


Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 19.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 27 Aug - 17:34

Der riesige Leibwächter kniete voller Demut vor seinem Prinzen, der Gangrelahn hatte ihm vor sehr langer Zeit die Treue geschworen, was auch immer geschehen möge.
Sein Eid band diesen Hünen, er war absolut loyal Friedrich gegenüber und wahrcheinlich hatte er öfter als ein mal seine Existenz auf´s Spiel gesetzt um seinen Herren, seinen Prinzen zu beschützen. Auch war er seiner Gnade ausgeliefert, denn auch wenn Friedrich III. Hector seinen Fehler verzieh, so verlangte er doch eine geringe Gegenleistung.
Johann hätte diesen Fehler eigntlich ausbaden müssen, aber Friedrich entschied in seiner unendlichen Gnade anders.Natürlich konnte ihm das Spott und Hohn einbringen, aber keiner hatte es jemals gewagt... "Mein Prinz, Hector ist angewiesen alles zu zerreißen was nicht ansatzweise zu unserer Domäne gehört, so wie ich es überblicken konnte ist fast jeder Kainit Ansbachs anwesend.Er wird es nicht versuchen. Er mag ein unverschämter Fratz gewesen sein, aber ich denke, so dumm ist nicht mal er."

"Abwarten Johann, die Nacht hat erst begonnen... es juckt ihn bestimmt in den Fingern, diesem kleinen Bastard..."
Entschlossen blickte Friedrich seinen Leibwächter an.
..."verlass Dich drauf...
Er ist zu dumm um zu gehen und sich seinen Fehler einzugestehen...
und er wird es versuchen... nur weil er glaubt im Recht zu sein..."
Friedrich nickte wärend er mit Johann sprach.
"du wirst sehen Johann."
"Ein Nosferatu dem sein Stolz im Weg steht...Sachen gibts.."
"Gehen wir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla


Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 27 Aug - 19:31

Liana betrat den Saal erneut, Seite an Seite mit Maria. Sie war glücklich. Dieser Abend
hatte sich vollkommen gelohnt, hatte ihr gezeigt, was sie besonderes gefunden hatte.
Doch nun galt es wieder dies zu verbergen. Nun waren sie in den Raubtierkäfig zurückgekehrt.
Ihr Blick glitt einmal durch den Saal zu diesem Vincent. Eine vernarbte hässliche Gestalt,
davon schien es in der Domäne zunehmend mehr zu geben. Sie würde auf ihn acht geben, doch
zuvor musste sie wissen, wer jetzt gerade die Verantwortung für ihn hatte.
Mit Maria zusammen, gesellte sich Liana zu den anderen Toreador, dem Clan, welchem sie
sich verbunden fühlte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 27 Aug - 19:47

H.U.G.O grinst als Markus Zeiner an den Tisch tritt, auch er vergisst nicht so schnell, versucht es jedoch nicht so plump zwischen den Zeilen zu vermitteln wie der Malkavianer .

Vincents aufkeimender Sarkasmus wird mit einem kumpelhaften Lächeln quittiert bevor er sich dem Malkavianer widemet, er klatscht in die Hände und meint :

"Na das ist aber nett, find ich echt toll von euch, seid echt ne fantastische Truppe,Herr Zeiner, Sie sind echt ne dufte Type, ja der Herr Xander interessiert mich auch offen gesagt."

Als Eric Napier den Raum betritt und auf den Tisch zukommt, lässt er ihn erst mal aussen vor und blickt fragend zur Stammtischrunde :

"Dann setzen wir uns mal zusammen. Was sagt Ihr ?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Friedrich III.
Prinz
Prinz


Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 19.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 28 Aug - 18:45

"Es ist vorbei mein Prinz, soll Hector sich mühen, ich kann diese Last nicht ewig tragen.Sie wird immer schwerer in diesen Nächten. Euer Hoheit, lasst mich ziehen, mein Kind ist mehr als würdig meinen Platz einzunehmen, auch wenn es Geschichten über ihn gibt, die nicht stimmen können.
Er hat nicht gegen euch gehandelt, er hat sich gestellt vor einiger Zeit und alles über sich ergehen lassen, was es auch sein mochte, nur um Euch zu Diensten zu sein.
Ich kann es ihm nicht entlocken, was geschehen ist als er fort war, aber er war nie gegen euch, er hatte bestimmt seine Gründe.
Herr, ich bitte Euch, entlasst mich aus meinem Amt. Ich bin euch nach wie vor treu ergeben, aber ich will nicht mehr Sheriff der Stadt sein.Für mich tun sich Lücken auf, die ich nicht zu füllen vermag, ihr habt micht stets gerecht behandelt und dafür sei euch mein Dank gewiss, aber ich kann diesen Dienst nicht mehr länger leisten."

"Ich bedauere es sehr, aber wenn es Euer Wunsch ist."


Der Prinz nickte, er wusste das dieser Zeitpunkt kommen würde. Jetzt war es an der Zeit sich neu zu formieren, wer war loyal, wer war kein Heuchler...
Wem traute die Domäne diesen Posten zu? Hector würde nachrutschen... und dann? Mit wem könnte er wirksam zusammen arbeiten?
Wer war scharf auf den Posten und wer wollte ihn evtl. nur um sich zu profilieren? Dies würde ein hartes Brot werden... aber er würde es der Domäne überlassen.

Langsam schritten der Ventrue und der mächtige Gangrel in den Saal, sie platzierten sich einigermaßen mittig, der Rest würde sich nach ihnen ausrichten.
Kein Ton verließ ihre Lippen, sie starrten mehr oder weniger ins Leere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 28 Aug - 18:57

Der makabere Narr vom Clan der Verborgenen horcht auf und nickt den nahe anwesenden Kainskindern zu. Der Prinz genießt grade seine größte Aufmerksamkeit...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Sa 29 Aug - 8:59

Zander lief, er lief um seine Existenz, einige male hatte er seine Geschwindigkeit erhöht, er merkte das die Jäger noch immer da waren.
Wäre er ein Sterblicher gewesen wäre er schon längst zusammengebrochen, er musste es irgendwie schaffen in die Nähe der Residenz zu kommen, dann könnte er davon kommen...mit etwas Glück. Der Brujah war als kleiner Schläger verschrien, er hatte sich eindeutig mit den falschen Leuten angelegt.
"Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um." dachte Zander als er Orangerie erreichte... er sollte Recht behalten. Etwas dunkles griff nach Zander, etwas finsteres hielt ihn fest.
Hinter Zander stand ein Mann aus welchem dunkle Tentakel aus Schatten wuchsen, sie waren es die Zander hielten, selbst mit aller Anstrengung und und der letzten Kraft seines Blutes und seiner Stärke konnte er dem Griff nicht entkommen.Drei weitere Gestalten erschienen, sie traten aus den Schatten, mehr oder weniger direkt neben Zander und dem anderen Mann.Der Lasombra der den Brujah fest hielt holte mit seinen Tentakeln zu sich heran. "Wir werden Dich nun richten, vor den Augen deines Prinzen und dem Rest dieser ekelhaften Speichellecker."
Der vertierte Gangrel ergriff das Wort. "Du kannst ihn haben, er gehört dir Alexander." Dann wandte er sich an Zander. "Das war ein nettes Spielchen Zander, ich hätte es schon auf der Anhöhe beenden können." Der Nosferatu stand still, er beobachtete mit einer gewissen Vorfreude, evtl. war es auch Zufriedenheit...aber Zander hatte gerade andere Probleme.
Der letzte der Männer war bisweilen auf gut und gerne zweineinhalb Meter gewachsen, Hörner und Knochenplatten bildeten sich auf seiner Haut aus, sie kamen aus Schultern, Wirbeln, Elle und anderen Stellen.Die Augen des Mannes begannen in einem unheilvollen Rot zu glühen.
"Es ist an der Zeit." brachte das Monster mit einer dunklen, knurrenden Stimme hervor.






Es begann erneut zu regnen, als Friedrich seine ersten Worte an die feiernde Gesellschaft richten wollte.Blitze fuhren vom Himmel nieder und erhellten die Umgebung.
"Verehrte Domänenmitglieder..." doch dann stockte der Prinz, sein Blick war starr auf das Fenster zum Parkplatz gerichtet.
Wer dort hin sah konnte im fahlen Licht beobachten wie genannter Lasombra den Brujah in seinen Tentakeln hielt. Zander sah mehr als verzweifelt aus...
Die Augen des Tzimisce und des Gangrel glühten Rot auf und schufen einen Kontrast zu der wallenden Dunkelheit hinter ihnen.
Der Gangrel fackelte nicht lange... während das Monster den Kopf hielt lies der Gangrel seine Klauen durch den Hals des Brujah gleiten, seine Kehlkopf war mehr oder weniger zefetzt.Im Anschluß löste der Tzimisce mit einem knackenden Ruck den Kopf vom Torso und warf ihn mit aller Kraft durch die Fensterscheibe.
Zanders Kopf landete quasi vor Friedrich III. und zerfiel zu Asche, so wie der Rest seines Körpers. Das letzte was man von ihm sah war seiner entsetzter, gequälter und ängstlicher Gesichtsausdruck.
Der Prinz und der Tzimisce sahen sich an," Я приду!"(Russisch: Ich werde kommen!) schrie das Monster.
"Я буду здесь!" (Russisch: Ich werde da sein!) brüllte der Prinz mit all seiner Präsenz und erhobener Faust zurück.
Das kleine Rudel wurde von Dunkeleit eingeschlossen, es Blitze wieder...alle waren fort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Sa 29 Aug - 11:36

Der Malkavianer sieht zuest zum Prinzen, efreut ihn endlich mal kennen lernen zu dürfen.
Dann überschlugen sich für ihn die Ereignisse.

Erst dachte er über den großen Typen neben dem Prinzen nach, beeindruckend,
echt groß der Typ, ob er so in ein normales Auto passt?
Er dachte sich dazu °oO(Ich frage ihn das bei Gelegenheit....)
Dann redete der Prinz, nette Stimme, bestimmt ein guter Sänger.
Wohl sahen das nicht alle so, denn es flog ein Kopf durch das Fenster.

Kurz Verwirrung, dann wurde Russisch gesprochen und der Kopf war Asche.

Spannend. Also für einen ersten Abend voller Action, Spiel und Spannung.
Langsam erhebt sich der Malkavianer, eilt aber dann zum Fenster, er knurrt:

"Mmh. Weg. Feiglinge."
Er wendet sich dann richting Tür:

"Eure Majestät, wenn Sie erlauben, würde ich nach unten gehen und nachsehen ob
die Maskerade gebrochen wurde um gegebebenfalls schnelle Maßnahmen ergreifen
zu könnne."

Ohne wirklich auf eine Antwort zu warten stürmt der Malkavianer bereits raus.
Mit guten Ohren, könnte man hören wie er eine Waffe durch läd, kurz nachdem
er den Raum verlassen hatte.
Nach oben Nach unten
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Sa 29 Aug - 18:01

H.U.G.O fletscht die Zähne und erscheint auf einmal gar nicht mehr wie der schleimige kleine Piesacker. Mit einem knurren hetzt er dem Ancilla der Malkavianer hinterher. Er pumpt Blut in seine physiche Kraft und spannt seine Muskeln an. Mehr einem Raubtier gleich stürmt er zum Ort des Geschehens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 30 Aug - 14:34

Die ersten Tage in der neuen Umgebung waren positiv verlaufen. Ihre Brüder im Blute hatte die junge Brujah kennen gelernt und die Vorstellung beim Prinzen verlief kurz. Julia mochte die die Förmlichkeiten nicht. Die aufgesetzte Höflichkeit passt nicht zu ihrem Wesen, doch ihre "gute" Erziehung hielt sie davon ab. Die Konsequenzen konnte sonst die Vernichtung sein. Der Prinz hatte an diesem Abend alle Kainiten der Domäne zu sich gerufen und so folgte auch Julia seiner Einladung, wenn auch unfreiwillig. Den Abend hatte sie in ihren Kleidungsstücken nach einem passendem Kleid gesucht. Ihre Entscheidung fiel auf ein Maxikleid im Bandagendesign aus festem, elastischem Stoff, schulterfreier Ausschnitt, Zierausschnitt an der Taille und einem tiefen Rückenausschnitt mit Riemendesign. Das Kleid war im Schwalbenschwanz-Design gehalten und war schwarz, sodass ihre Blässe leicht betont wurde. Ihre Figur wurde leicht betont. An den Füßen trug sie goldene Riemchensandalen mit Absatz, sodass Julia um einiges Größer erschien. Zusätzlich als kleines Accessoire trug sie eine dunkelrote Clutch bei sich in Krokodillederoptik. Ihre schwarzen, seidigen Haare lagen zu einem Zopf gebunden auf ihrer rechten Schulter. Die Lippen mit einem dunklen Rot betont und die Augen in einem dunklen Smoky-Eyes Effekt geschmikt.
An diesem Abend hatte sich Julia mit dem Taxi auf dem Weg zur Ansbach-Orangerie gemacht. Protzig, wie dem Clan der Könige angemessen. Ein letztes Mal kontrollierte die Brujah den Sitz ihres Kleids und betrat den Eingangsbereich hin zum Foyer, wo die Frederike Luise begrüßte und sich weiterleiten ließ. Gedanken schwebte in ihrem Kopf umher. Sie fühlte sich nie wohl bei Anlässen und noch neu. Jeder ihrer Schritte wurde besonders beobachtet. In Gedanken versunken, blitze es. Die Gewitter waren doch schon weiter gezogen. Die junge Kainitin warf einen Blick aus einem nahen Fenster. Ihr Tier wurde unruhig. Hatte es etwas gespürt? In dem Moment sah sie einen ihrer Brüder wie er geköpft wurde. Irgendwer schrie auf Russisch. Wieder ein Blitz! Kleine, schnelle Schritte brachten Julia in den ersten Saal, als der erste Kainit an ihr vorbeistürmte und sie umgerannt hätte, der wie ein Penner aussah, gefolgt von einem Clown, dessen Gesicht jemand mit einer Schrottpresse bearbeitet hatte. ’Ist hier jeder Kopflos?’, fragt sich Julia und macht den Weg für weitere Kainiten frei. Gedanken bildeten Fragen, doch sie hielt sich zurück. Aus wachsamen Augen beobachtete sie das Verhalten der anderen Raubtiere. Jetzt nur nicht falsch reagieren.

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 31 Aug - 9:29

Kain schrieb:
Liana darf noch.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Markus Zeiner
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 29
Ort : Essen

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 31 Aug - 13:34

Markus schüttelte den Kopf, als sein Ancillae und Hugo aus dem Saal stürmten.
Was dachten die beiden sich eigentlich? Was hofften sie da zu erreichen? Für jeden war
ersichtlich gewesen, hier wurde ein Exempel statuiert. Einzeln hinaus zu rennen würde
lediglich dafür sorgen, das man diesen Monstern in die Hände fiel und dann? Noch ein paar mehr
Köpfe? Diese Vampire wollten dem Prinzen etwas demonstrieren und der Dialog war geschehen.
Er schnaubte abfällig und nahm sich einen Kelch Vitae, bevor er auf den Prinzen zusteuerte
und in gebührlichem Abstand wartete, entweder er würde vorgelassen, oder der Prinz würde
die Situation von allein erklären.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 31 Aug - 13:49

Liana war gerade im Gespräch mit Nathalie gewesen. Die beiden lächelten und scherzten,
was selbstverständlich trügerisch war. Sie wusste das die Toreador auslotete inwieweit Liana
in der Gunst Marias stand, inwieweit Liana eine Machtkonkurrenz bedeutete. Hier in den Hallen
der Orangerie, hütete sich Liana davor zu viel Kontakt mit Maria aufzunehmen. Noch war nicht
die Zeit dafür um sich zu offenbaren. Sie hatte aus den Augenwinkeln mitbekommen, wie sich
hinten eine rege Versammlung aus Malkavianern, Nosferatu und Vincent zusammen gerafft hatte.
Vincent. Sie war sich unschlüssig, inwiefern sollte sie sich um ihn kümmern und traute Maria
den Kompetenzen der anderen Toreador nicht? Blitz und Donner krachten draußen und die Finsternis war vor den Fenstern nahezu erdrückend. Dann erhellte der Blitz einige Gestalten. Liana glaubte,
sie träume. Dort standen einige bestialische Gestalten. Sie weitete die Augen, als sie die
monströse Gestalt des Tzimisce erblickte.

Bilder spulten sich vor ihren Augen ab. New York, Hrist, dieser furchtbare Tzimisce, die lebende
Tür, die Scheußlichkeiten, derer sie ansichtig geworden war, die Folter des Toreador.
Dann überschlugen sich dir Ereignisse, Krallen durchschlugen einen Hals, eine Scheibe klirrte und
der Kopf des Brujah Zander flog in den Raum. Entsetzen stand auf seinen Zügen, bevor er langsam
zu Asche zuerfiel. Liana taumelte, Ihre Beine wollten sie nicht mehr so richtig tragen und sie lief
Gefahr gegen einen Tisch zu stürzen, doch die Tochter fing sich ab. Ihre Hand lag vor ihrem Mund.
Liana eilte an Marias Seite. Sie brauchte den Beistand der Ahnsherrin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Di 1 Sep - 22:13

Aileen brach in verrücktes Gelächter aus, Nathalie begann beim Anblick des Kopfes laut zu schreien.
Natürlich würden Hugo  nicht mehr finden als Dunkelheit, so wie auch Johann, Hector, Soraya, Maria. Keiner von ihnen konnte (oder wollte) irgendeinen Hinweis auf die Personen finden die da soeben so höflich angeklopft hatten.Die Brujah waren geschockt, einer ihres Blutes war gerade eben vor ihren Augen einfach zu Staub zerfallen.Olaf sah ratlos zu Friedrich herüber, Xander rannte Julia quasi über den Haufen als er durch das Foyer stürmte um nach draußen zu gelangen.
Friedrich war noch immer erfüllt von einer königlichen Präsenz, sein Gesichtsausdruck verhieß nichts gutes.Für den Prinzen bedarf es keiner Klärung mehr, jeder hatte gesehen was geschehen war, und für die, welche dem Russischen mächtig waren, war die Ansage beider Seiten klar.Verunsicherung machte sich breit, vor eingen Momenten war hier vor ihren Augen einer von ihnen einfach so vernichtet worden... ohne größere Probleme...ohne Skrupel... ohne Angst. Man konnte es nicht schönreden, dass Schwert Kains griff nach dieser Stadt, aber so einfach würde Friedrich nicht aufgeben. Natürlich, man hatte quasi die ganze Domäne kalt erwischt, aber das hieß nicht unbedingt etwas.

Friedrich sah sich besonnen um.

"Es wird Krieg geben." sagte er leise aber durchaus hörbar.

Daniela hielt Liana so gut es ihr möglich war, selbst entsetzt über das was sich vor ihr abgespielt hatte.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 2 Sep - 13:21

Sie hatte sich gefangen und kein weiter Kainit lief sie quasi über den Haufen. Es erging Julia nicht viel anders als den anderen aus ihrem Blut, entsetzen spiegelte sich auf ihrem Gesicht wieder. Ihre Augen blickten auf die Überreste des Schädels zu Füßen des Prinzen. Wut mischte sich mit Hilflosigkeit. Es wollte an die Oberfläche und seine Wut hinausschreien. Wie konnte es jemand Wagen ihren Clan auf offener Straße anzugreifen - einen Bruder! Es wollte Rache. Ihre Muskeln spannten sich sichtbar an. Durch Konzentration und Anstrengung hielt sie ihr Inneres im Zaum, während sie zu ihrem Oberhaupt hinüberging vorbei an den anderen Kainiten. Ihren Ahnen gegenüber deutete sie ein Knien an, aber in der Momentanen Situation erschien ihr wichtiger. Geschlossenheit war im Moment von Wichtigkeit:

„Guten Abend Olaf“, begrüßte sie leise und distanziert ihr Oberhaupt. ‚Was kann ich ihm anbieten?‘ Jede seiner Bewegungen nahm sie genau wahr. Bei einem Wutausbruch wollte Julia nicht in seiner Nähe sein. „Wir werden ihn gemeinsam rächen“, murmelte die junge Kainitin leise und widmete ihre Aufmerksamkeit dem Prinzen. Seine Worte brachten es auf den Punkt. Mit wenigen Ausnahmen waren alle Domänen, die Julia besucht hatte, „friedlich“ gewesen. ‚Krieg‘ Ihre Lippen wurden schmal, und ihr Gesichtsausdruck verhärtete sich. Eine Stimme in ihrem Hinterkopf meldete sich, dass sie Aufmerksam bleiben musste und das Unwohlsein kehrte wieder. Wer steht auf welcher Seite? Wird sich eine Allianz bilden?

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 2 Sep - 21:54

Die suchenden wendeten all ihre Kräfte an um den Feind zu finden und wenn möglich vor den Augen Friedrichs in Stücke zu reißen, aber da war nichts...
Kein Laut war Draußen zu hören, nichts regte sich für einige Augenblicke...

Julia war an die beiden Ahnen getreten.
"Das werden wir, ich verspreche es." sagte Friedrich III.
"Das ist Julia, ein Neuzugang meines Blutes mein Prinz." schob Olaf ein, der merkte das sie Friedrich genau genommen erst mal übergangen hatte.
"Wir werden Zeit finden für sie Olaf."

Hugo und Xander Wahrnehmung+Aufmerksamkeit gegen 7

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php


Zuletzt von Kain am Do 3 Sep - 14:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 2 Sep - 22:50

Wie ein unruhiges Tier begibt sich H.U.G.O zurück in die hoheitlichen Räumlichkeiten. Ein verständnisloser Blick auf die zurückgebliebenen Kainskinder. Strafend schaut er zur Geissel und den anderen Gangrel. Er klopft sich verächtlich den Staub ab und begibt sich in eine Ecke, er kauert sich dorthin und wartet was geschehen wird.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 7:43

Überrascht weiteten sich die Augen Julias. Sie hatte den Prinz… . Das wird ein Nachspiel haben.
Entschuldigend korrigierte sie ihren Fauxpas, raffte ihr Kleid und kniete nieder, den Kopf gesenkt.

„Bitte entschuldigt, mein Prinz“, entschuldigte sich Julia mit ruhiger Stimme. Sie musste sich zusammenreißen. Ihr falsches Handeln konnte den Brujah angelastet werden. Sie hob den Kopf und sah den Prinzen an.

So sie aufstehen konnte, erhob sie sich. „Danke, Olaf“, raunte Julia Olaf leise Worte zu.

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 14:48

Niemand hatte ihn gesehen, es wäre ja auch ein wunder gewesen wenn diese Tölpel bei all dieser Aufregung wirklich irgendwas entdeckt hätten...
Die Ahnen... die mächtigen Ahnen, sie trauten sich kaum heraus, wärend die Neugeborenen scheinbar mit offenen Armen dem Tod entgegen liefen.
Die Paranoia die dieses kleine Schauspiel auslöste war herrlich, auf einmal hatten sie alle Angst.
Friedrich rührte sich nicht von der Stelle, Johann auch nicht, warscheinlich wollte er nur Friedrich schützen - im Fall der Fälle wäre zumindest er hier, auch wenn er gerade sein Amt niedergelegt hatte.Ravyn und Andrej waren zu den Suchenden gestoßen.Die beiden Kainiten die sich aus vergangenen Tagen kannten nahmen sich die rechte Seite des Gebäudes vor.Der Rest der Truppe war mit der linken Seite und auch schon mit Teilen des Parks beschäfftigt.Menschen waren keine zu sehen. Hector kontrollierte aus der Luft die nähere Umgebung auf Anzeichen der Angreifer.Der Gangrel bewegte  sich in Richtung des Onoldiasaals.
Olaf enfernte sich von Friedrich, er deutete Julia an es ihm gleich zu tun.

Hugo und Xander Wahrnehmung+Aufmerksamkeit gegen 7 !

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Markus Zeiner
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 122
Anmeldedatum : 27.09.14
Alter : 29
Ort : Essen

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 16:20

Markus sah den zurück kehrenden Kainskindern zu, wie sie ohne Ergebnis in den Raum trotteten. Vollidioten, absolute Dummheit. Diese Fahrlässigkeit war schon fast Haarsträubend. Markus tat es fast leid, das sie draußen nichts fanden. Was glaubten sie eigentlich? Das Schwert Kains würde so einfach zu ihnen marschieren, jemanden hinrichten und sich dann von einer kompletten
Domänenversammlung zerfleischen lassen? Natürlich hatten sie einen guten Fluchtplan und ohne
Zweifel wären dies welche der mächtigeren Vertreter. Markus kam es so vor, als wäre die
Herausforderung an den Prinzen gerade zu auf gleicher Ebene ausgesprochen worden, immerhin
schien er genau so geantwortet zu haben. Der Malkavianer schüttelte abfällig schnaubend den Kopf,
als der Nosferatu sich in eine Ecke kauerte und trat in tiefer demütiger Verbeugung auf den Prinzen zu. So er denn Gehör fand, begann er zu sprechen.

"Majestät, Ich möchte euch an dieser Stelle meine volle Unterstützung zusichern, ich werde dieser
Domäne, welche ich meine neue Heimat nennen möchte, aus vollen Kräften unterstützen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 17:44

H.U.G.O rolls 6 dice to Wahrnehmung + Aufmerksamk (Diff 7) 2,5,6,3,6, 10 [1 success]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 18:47

Julia senkte kurz wieder ihr Haupt, womit sie sich vom Prinzen entfernte. Ein weiter Gast wollte den Prinzen sprechen, sodass sie auf dem Wink von Olaf entsprechend reagierte und ihm folgte. Schweigend betrachtete sie ihren Ahn. Wenn er reden wollte, lag der Ball bei ihm. Aufmerksam huschten ihre Augen kurz durch den Saal. 'Wie werden die anderen hadeln?', dachte sie. Die Schockstarre war einigen noch anzusehen. Draußen konnte sie nicht mehr tun. Es waren genug erfahrene Kainiten auf der Jagd. Ihre strahlend ozeangrünen AUgen lagen erwartungsvoll auf Olaf.

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 20:00

Xander steckt die durchgeladene Waffe am Rücken unter seiner Weste in den Hosenbund.
Er sieht sich in aller Ruhe draußen um, endeckt aber scheinbar nichts von Interesse.
[Xander rolls 3 dice to Wahr. + Aufmerk. (Diff 7, used willpower) 1,8,1 [failure]]

Er bleibt auf dem Parkplatz stehen und tut das, was er am besten kann, Verwirrung stiften.

Er zückt sein Handy und wählt eine Nummer:

"Ja, hey Fred. Ich bins. Sag mal, du kennst doch den Gregor oder? Ja ja.. genau
den Gregor."

Kurze Stille

Dann lacht Xander: "Ja genau der ist auch hierher unterwegs. Der wird diesen
Spaßbremsen die grade versucht haben unsere Party zu sprengen mal ordentlich
den Arsch aufreißen."

Wieder eine Stille

"Jap. Gregor müsste morgen oder übermorgen da sein...... nein nein, keine Sorge, die
sind alle weg. Hatten bestimmt Schiss vor unserm Chef.... Ja sah ganz gefährlich aus
der Typ."

Erneut Stille. Der Malkavianer lässt den Blick kreisen. Er konzentriert sich vollständig
auf seine Umgebung und nutzt seine Willenskraft um ruhig und gelassen zu bleiben.

"Ich denke auch das diese Typen Weicheier sind. Ja... die könnne nicht viel außer
Steine durch Fenster zu werfen. Sind eben ein paar Pfeifen ohne Rückgrad."

Seine Hand wandert immer wieder an seinen Rücken, jederzeit bereit die Waffe zu
zücken.
Nach oben Nach unten
Thau-Radjin

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 22.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 21:22

"So ihr verdammten Bastarde, jetzt schick ich euch in die Hölle... einen nach dem anderen, geschnitten, am Stück oder gebraten... mir scheiß egal..."
Der maskierte Mann saß weit hinten in einem Gebüsch, er konnte alles wunderbar beobachten, fast wollte er an göttliche Fügung glauben.
Aber als er so darüber nachdachte...  doch nicht. "Zeitverschwendung... konzentrier dich...." behutsam nahm der Mann einen Rucksack von seinen Schultern.
Eine Flasche wurde aufgeschraubt und ein Lumpen hineingesteckt, dann wurde das ganze geschüttelt, solange bis etwas der Flüssigkeit vom Lappen aufgenommen wurde.Neben dem Mann stand ein anderer einigermaßen großer Gegenstand, den er fast liebevoll streichelte.
"Husqvarna - Thau-Radjin machen den Weg frei, let´s fetz." Der Nosferatu nahm all seinen Mut zusammen und startete die Kettensäge dann entzündete er den Molotowcocktail. Jetzt gings drum... Mit der Kettensäge in der linken und der Flasche in der Rechten stürmte der Nosferatu los.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 05.12.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 3 Sep - 22:37

Vincent hatte das ganze Schauspiel mitverfolgt. Die Hinrichtung, die Kriegserklärung,
die Angst im Saal und die Verwirrung. Der Caitiff hatte sich langsam zurück gezogen und schritt durch die Gänge der Orangerie, bis er die Tür nach draußen erreichte. Der Clanlose schritt über den Parkplatz, als er das Geräusch einer startenden Kettensäge hörte. Überraschung, damit hatte er nicht
gerechnet. Er hätte nie gedacht, das sie nach dieser Ansage noch einen Angriff wagen würden.
Eine Gestalt brach aus den Büschen heraus. Der Caitiff reagierte sofort.
Es war nicht schwer, er griff auf die Gaben seines Blutes zu, diesem Typen würde Hören und Sehen
vergehen, nunja, zumindest das Sehen.

(Disziplin: 7 Würfel: 5,6,10,10,6, 4,8 [5 successes])
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 4 Sep - 5:48

H.U.G.O wittert die Gefahr und beschließt schnell zu handeln, er rennt nach draussen als er den Nosferatu entdeckt knurrt er und begibt sich hastig ins innere um sich kurzerhand einen Feuerlöscher zu besorgen, dabei ruft er warnend :

"Vorsicht, es ist Thau-Radjin, der blutgejagde Basstard, er hat eine Brandflasche und eine Kettensäge !"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 7 Sep - 0:49

Liana hatte sich wieder gefasst. Noch war sie bei Daniela untergeharkt. Die Tochter und die
Toreador gaben sich Halt. Liana tat es nicht besonders leid um Zander, sie hatte lediglich Angst.
Der Sabbat durfte sie nicht kriegen, sie wollte diesen Monstern nie wieder begegnen.
Krieg! Was sollte sie denn bitte in einem Kriegsgebiet? Der Abend war so wundervoll verlaufen
und diese Rüpel hatten alles ruiniert. Was sollte nun aus ihrem Gesang werden? Was sollte aus
dem Ruhm für sie und Maria werden?

Mit Daniela an ihrer Seite, schritt sie aufgelöst auf den Prinzen zu, dessen Gesicht noch immer
wild entschlossen in die Nacht hinaus blickte. Als sie vor ihm stand, verbeugte sie sich elegant,
ihrem Stand angemessen. Knien würde sie auch jetzt nicht.

"Majestät, was gedenkt ihr auf diese widerliche Barberei zu reagieren?"
Lianas Stimme war angereichert mit ihrer Angst. Sie hatte sich so viele Ziele gesetzt, so viel hatte
sie aufbauen wollen und nun kam ihr ein Krieg dazwischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 9 Sep - 15:40

INI!

Hugo du brauchst 2 Runden nach draußen. Überlegt euch gut was ihr tut...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 9 Sep - 16:24

08:23:37 H.U.G.O rolls 6 dice to Geistessch.+Aufmerks. 8,8,6,4,1, 9 [3 successes]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thau-Radjin

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 22.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 10 Sep - 22:05

2015-09-10 14:01:19 Thau rolls 1 die for Initiative 3 [initiative roll] = 9
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 05.12.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Do 10 Sep - 22:07

Vincent rolls 1 die to Initiative +4 9 = 13
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 11 Sep - 20:20

Auf geht´s Vinc!

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Corina Hofer

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 12.09.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Sa 12 Sep - 20:16

Langsam öffneten sich die Augen der Frau, sie lag am Boden... sie wusste selbst nicht mehr so genau warum. Da war dieser Typ, der hatte nur nach Kleingeld gefragt, dann kam einer dazu.
Es wurde heiß, dann wurde es kalt, dann war sie weg.Stechende Schmezen machten sich an Handgelenk, Hals und der Innenseite des Oberschenkels bemerkbar...
Der jungen Frau ging es durch den Kopf evtl. vergewaltigt worden zu sein... aber nein, dazu war das alles noch zu normal, sie sah auf die Uhr eine knappe viertel Stunde war vergangen und sie war dort wo sie zuvor nach Feuer gefragt wurde...nein das hätte nicht funktioniert, nicht auf offener Straße, nicht in dieser Stadt, nicht vor einer verdammten Apotheke...
Corina sammelte sich und stand auf, ihr war übel, irgendetwas stimmte nicht...
Die junge Frau sah sich um, hatte jemand was gesehen? In einem großen Schwall ließ sich die junge Frau ihr Abendessen noch einmal durch den Kopf gehen, es landete mit einem platschenden Geräusch vor ihr auf dem Pflaster...Als sich die Frau selbst die Haare zurückgehalten hatte merkte sie das sie blutete...hastig griff sie nach ihrer Handtasche um zu prüfen ob noch alles da war.
Alles war vorhanden, vom Ausweis bis zur Zinktablette, sie war also auch nicht beraubt worden...
"Ab zu den Bullen... oder doch ins Krankenhaus?"
Leicht schwächlich lief die junge Frau los... "über die Hauptstraße, an der Orangerie vorbei, am Augustiner rechts... dann bin ich bei der Polizei."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hector Seiler
Neugeborener/ Sherriff
Neugeborener/ Sherriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 19.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 14:00

Hector hatte alles vom Fenster aus beobachten können... er machte sich daran aus dem Haus zu kommen. Johann, Olaf und auch Maria waren bisweilen zu Friedrich gekommen.
Andere Gangrel und Brujah sicherten die Eingange.

_________________
"Ich habe das unsterbliche Teil von mir selbst verloren, und was übrig bleibt, ist tierisch.”
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 05.12.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 14:35

Als Vincent die Macht seines Blutes freigesetzt hatte und er sicher sein konnte,
das der gejagte Nosferatu nichts mehr sehen würde, rannte er in einem Bogen um ihn herum.
Er musste schnell sein. Der Malkavianer begann zu reagieren und Vincent würde sich das
Blut dieser Ratte nicht entgehen lassen, es war zu wichtig!
Der Nosferatu war bereits nah heran gekommen, Vincent nahm etwas schwung und versuchte ihm die Beine wegzutreten. Sollte er doch in seine eigene Waffe fallen.
(1 BP in Geschick)

(Geschick + Handgemenge: 5,2,10,6,7 [2 successes] / Schaden falls nicht gedodged:
9,5,9 [2 successes] + 2 = 4)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thau-Radjin

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 22.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 19:08

Die Kraft von Vincent war eine Steilvorlage für den Nosferatu gewesen, zwar wusste er nicht was genau um ihn herum geschah, allerdings erkannte er des es finster wurde - perfekte Voraussetzungen für seine Verdunkelung.
Verdunkelung 4.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nr. 13

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 21.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 19:18

"Genug für eine Nacht... genug..."
Mit einer kräftigen Bewegung stieß sich der Gargyl aus dem uralten Mauerwerk der Orangerie ab.
20 Meter hinter der Brücke landete er, hier würde er nicht mehr vorbeikommen, der kleine Bastard...
Aber etwas erregte die Aufmerksamkeit des steinernen Wesens.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 19:40

Ein Sendschreiben war vorausgegangen. Vasco hatte vor einigen Wochen ein teures Anwesen in Ansbach erstanden und dafür seine Obliegenschaften in Amsterdam und York aufgegeben. Die Gelder flossen nun in eine Villa in einem noblen Randbezirk der Stadt. Die Bauarbeiten, so hatte man ihm versichert, gingen gut voran. Die Innenausstattung musste perfekt sein um den Ansprüchen des Lasombras zu genügen. Der Prinz war über sein Kommen informiert worden, natürlich kannte er das Misstrauen, welches seinem Clan von Seiten der Camarilla oft zuteil wurde, doch wer wollte es ihnen verübeln? Die Lasombra-Antitribu waren wenige und der Sabbat machte mit größer Freude Jagd auf die Clansverräter, wie sie es nannten. Narren! Vasco hatte sich darauf vorbereitet ein Vier Augen Gespräch mit dem Fürsten einem Ventrue zu führen, hatte dann jedoch erfahren müssen, das man zum großen Treffen geladen hatte. Nun sei es so, dann würde eben die ganze Domäne etwas von seine Auftritt haben. Er schätzte die Kainitischen Aktivitäten in diesen Gefilden nicht besonders hoch ein. Was war Ansbach schon? Aber gerade das zog ihn an. Vielleicht würde man zwei bis drei Vertreter der Clans vorfinden, die sich in kindischen Kleinkriegen beharkten. Sollten sie, er hatte definitiv höhere Ziele.

Die schwarze Limousine rollte langsam auf das Gelände der Orangerie und Vasco gab den Befehl zum anhalten. Er würde den letzten Teil zu Fuß zurücklegen. Dieses kleinod, ein Telefon trug er in seiner Tasche. Sein treuer Ghul Alejandro, welcher am Steuer saß, würde schon mit dem Wagen nachkommen. Der Lasombra stieg aus dem Wagen aus, hinaus in die feuchte Nacht. Es hatte geregnet und die Feuchtigkeit begann schnell an seinem Gesicht zu perlen. Der Lasombra liebte es. Seine Augen waren geradeaus gerichtet als er auf das große Anwesen zulief, doch etwas schien schon von weitem nicht zu stimmen. Bewegung fiel dem Ancillae auf als er näher kam und als er den Parkplatz erreichte, zeigte sich ihm eine interessante Szenerie. Ein Wild aussehender Mann, ein Gangrel vielleicht, rannte auf eine Gestalt mit einer lauten Kettensäge zu, welche Schlicht vor den Augen aller verschwand. Eine zweite Person stand ebenfalls dort bereit auf den herannahenden Angreifer zu reagieren.

Der Ancillae trug ein edles Gewand. Der Mantel war in Schwarz gehalten. Stoffstickereien in Form von Königsblauen Wasserwellen und silberne Sterne und Himmelskörper waren in die edle Machart eingewoben. Ein blauer Schal lag locker um den Hals des Südländers, seine Kleidung war ebenso wie der Mantel edles Samt und Seidengewand in Schwarz, Blau und Silber. Sein Clan hatte schon immer eine tiefe Verbundenheit zum Meer gehegt und dies zeigte sich auch bei Vasco. Der Ancilla trat vor auf den Platz und sammelte bereits seine Kraft, er würde diesen Kampf beenden, schnell und blutig wenn es sein musste. Dies hier auf offenem Platz auszutragen war bereits undenkbar.
Nach oben Nach unten
Maxcy
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 27
Ort : Gronau

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 13 Sep - 19:43

Vielleicht ein wenig spät, aber manchmal gehen eben Geschäfte eben vor. So ließ er den Motor seiner Viper nochmal aufheulen bevor er auf den Parkplatz einbog. Ziemlich laute Musik schallte aus dem Sportwagen und am Steuer war der Jungaussehende Mann. Das Licht seiner Scheinwerfer flutete den Parkplatz und er stellte sein Auto ab. Er stieg aus deinem Auto aus und trug einen Giftgrünen Anzug und dazu eine Dunkle Sonnenbrille. Seinen Stock mit dem Schlangenkopf nahm er aus dem Auto und schaute sich erstmal um
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 16 Sep - 14:28

H.U.G.O rolls 1 die for Initiative7 [initiative roll] + Geistess. Und Aufmerksamk. 6 = 13
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mi 16 Sep - 17:36

Geräusche drangen an ihr Ohr. Es hörte sich an wie ein Rasenmähermotor. Die Gangrel und Brujah sicherten die Ausgänge. Noch blieb Julia an der Seite von Olaf. Aufmerksam achtete sie auf Ihre Umgebung und blickte ab und an wieder in sein Gesicht. Unruhe packte die junge Frau. Ihr zweites ich wollte hinaus. Der Drang war Groß, sodass sie Olaf nur kurz am Armberührte und sagte:

„Bitte entschuldige mich, Olaf, ich möchte meinen Teil zum Abend beitragen und Draußen nach Menschen suchen.“ Ihre Stimme war entschlossen. Sie sah dem Metallhead in die Augen. Ein Feuer brannte in ihren Augen. „Bis gleich.“

Ein letztes Mal lächelte sie ihrem Erstgeborenen zu und fand einen Weg hinaus. Sie sah sich Draußen um. In die Kampfhandlungen mischte sie sich nicht ein und hielt Abstand. Es waren genügend erfahrene Kämpfer. Neue Mannen waren eingetroffen – giftgrün zum Schaudern und ein Schnösel wie ein Ventrue – doch diese beachtete sie nicht. Sie raffte ihr Kleid und bewegte sich hinaus aus dem Garten zur nächsten Straße. Hoffentlich verirrte sich keiner in den Garten. Die Geißel und der Sheriff bekamen sicher ihren Spaß. Die Maskerade war in Gefahr. Hoffentlich konnte ein Trupp von Ventrue oder Tremeren MIB mit Anwohnern spielen.

Lass mich nicht zu spät kommen. Mit Smartphone und Co konnten die jungen Leute alles mögliche ins Netz hochladen. Wenn es nötig war, musste sanfte aber bestimmte Gewalt helfen. Damit sie schneller vorankam, hatte Julia ihre Riemchensandalen ausgezogen. Wer sie sah, musste die junge Frau für bescheuert halten. Sie sah sich immer wieder um. Wenn sie einen Menschen sah, würde sie auf ihn zu laufen.

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 25 Sep - 16:05

Die erste Aktion gehört Hugo.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 25 Sep - 19:04

Sobald alle die wollten nach draussen gerannt waren, verammelt H.U.G.O die Tür, er schiebt etwas geeignetes schweres davor (KK 5 plus Stärke 1). Danach positioniert er sich mit dem Feuerlöcher dahinter und wartet auf den Angreifer...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Sa 26 Sep - 1:09

Initiative:  10 + 5 = 15

Vasco biss sich auf die Unterlippe. So hatte er sich seine Ankunft nicht vorgestellt.
Ein Irrer mit Kettensäge, offensichtlich ein Nosferatu oder Malkavianer und drei Gestalten,
die sich in den Kampf warfen. Einer verbarrikadierte gerade die Tür und verhinderte so den Zugang,
doch der brennende Cocktail würde noch geworfen werden können. Er wusste nicht wer Freund oder
Feind war, er würde sie alle stoppen müssen. Er konzentrierte sich auf sein Blut und griff durch die
Vitae in die lebende Finsternis des Abgrundes, welche ihm so vertraut war, wie eine Liebende.

Schattenspiele 3 : 4,8,10,1,5, 8,2,4,8 [3 successes]

Die Finsternis verdichtete sich. Aus ihnen sprossen die Arme des Ahriman, schwarze dicke Tentakeln
welche gierig um sich schlängelten. Vasco's Priorität war einfach, er würde jeden der Anwesenden festsetzen und den Kampf hier draußen so schnell wie möglich beenden.

(Anmerkung: Die Tentakeln greifen von selbst an, würden wen sie erreichen fesseln wollen. Sie haben KK 5 + Stärke 2, Geschick 5 und Absorbieren mit 5 Würfeln)
Nach oben Nach unten
Thau-Radjin

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 22.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 2 Okt - 8:08

Da der Nosferatu nichts mehr sehen konnte beschloß er den Brandsatz einfach wegzuschleudern - grob in Richtung des Eingangs... so 7-8 Meter vor Hugo schlug das Ding dann auf. Ravyn und Andrej kassierten einen Volltreffer als sie versuchten aus dem Fenster zu kommen.
Schreiend und fuchtelnd liefen die beiden Feuerbälle durch den Gang der Orangerie.

Wild fuchtelte der Nosferatu in der ihn umgebenden Dunkelheit mit seiner Kettensäge herum.

Ihr seid dran... je nach ini...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Corina Hofer

avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 12.09.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 2 Okt - 8:17

Corina war gerade über die Hauptstraße gegangen, es kam ihr schon irgenwie komisch vor hier um diese Uhrzeit einen Motorsense oder Kettensäge zu hören aber an diesem Abend war´s wohl mit Normalität vorbei gewesen. Auf Grund der Bäume die am Ufer der Rezart wuchsen konnte die junge Frau nicht sehen was sich hinter der Kurve abspielte. Sie lief weiter, irgendeinen bescheuerten Grund würde es schon haben und mal ehrlich... der Abend konnte nicht schlimmer werden...nein, das war unmöglich.

Noch immer torkelnd, betrat die Frau das Sichtfeld aller anwesenden.
(Thau sieht sie nicht, da er mit dem Rücken zu ihr steht... und von Dunkelheit umgeben ist... Razz )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Hector Seiler
Neugeborener/ Sherriff
Neugeborener/ Sherriff
avatar

Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 19.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 2 Okt - 8:32

Olaf hatte sich vor der Tür positioniert, er konnte erkennen das Hector raus wollte, jedoch hatte er auch gemerkt das die Tür verrammelt wurde.
"Durch´s Fenster Hector!" schrie er dem Gangrel zu.
Der Eingang war dicht, er war verrammelt und ein Brujahahn stand dahinter, davor stand noch ein Nosferatu...
Hector liebte seine übernatürliche Härte, mit viel Anlauf sprang er durch des Fensters vor dem kein Feuer tobte.Mit einem lauten Knall barst die Scheibe auseinander als sich der Gangrel durchwuchtete.
Er musste die Situation erst erfassen... es war einseltsammes Bild.
Rechts von ihm Thau der in Dunkelheit gehüllt war und eine Frau, die ihrem Gesichtsausdruck nach gerade vom Glauben abfiel. Gegenüber(also links)Hugo hinter einem Feuer, Vincent und noch ein Typ den man noch nie gesehen hatte.
Hector entschied sich für das vermeintlich geringere Übel, die Frau hinter Thau.

_________________
"Ich habe das unsterbliche Teil von mir selbst verloren, und was übrig bleibt, ist tierisch.”
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Fr 2 Okt - 22:41

Das Geräusch der Kettensäge und der folgende Aufprall einer Glasflasche ließen Julia einen Blick über ihre Schulter werfen. Feuer! Wie angewurzelt blieb sie stehen. Ihre Instinkte überkamen sie. Es wollte weiter weg. Durch die Entfernung, riss sie sisch jedoch zusammen. Sie bekämpfte ihre Instinkte und legte ihr Inneres an Ketten. Die Situation hatte sich geändert. Ein paar Mal drehte sich die Brujah um sich selbst, wobei sie nach Menschen ausschau hielt. Entgegen ihrer ersten Entscheidung begab sie sich wieder hin zum Geschehen. Entsetzt sah sie im Laufen, wie einige Kainiten vom Feuer erfasst wurden. Das Chaos schien perfekt und das alles dank eines Nosferatu?! Ihre Augen sahen wie Hector aus dem Fenster sprang. Der Schattenspieler hielt den Nosferatu in Dunkelheit? Die Clownmaske sicherte die Tür. Und..da war der Rotschopf. Der Gangrel...die Geißel fixierte seine neue Beute? Stell dich niemals zwischen einen Gangrel und seine Beute, Fräulein!" Sie biss sich auf die Unterlippe.

"Hey, Rotschopf!", rief Julia mit lauter, wohlklingender, Stimme, "zu mir!" '...wenn du leben willst', fügte sie in Gedanken hinzu und winkte heftig, ihre Schuhe hiel sie in der anderen. Das gab sicher noch Ärger. Aus dem Kampf hielt sie sich ansonsten weiter heraus.

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vincent
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 05.12.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 4 Okt - 20:14

Als der Nosferatu wild mit der Kettensäge schlagend aus seiner Unsichtbarkeit kam, musste Vincent erst aufpassen, nicht von dem Gerät erwischt zu werden, doch es war genug Abstand zwischen ihnen.
Die Sicht des Kainiten, war noch immer von kleinen Fetzen Dunkelheit verschluckt, welche sich auf die
Augen gelegt hatte.

Sofort sprang der Caitiff nach vorn um und leitete noch etwas Blut in seine Muskeln, bevor er seinem Gegner noch einmal, wie vorhin schon versucht, die Beine von hinten wegtrat.

(Dex + Brawl : 2,3,4,8,6 [2 successes]  Schaden, wenn nicht ausgewichen wird: 9,3,7,1,4 [1 success] + 2 Stärke)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 4 Okt - 21:03

H.U.G.O versucht die brennenden Kainskinder zu retten. Mithilfe des Feuerlöchers bahnt er sich seinen Weg zu diesen, um Sie zu löschen. Seine Fratze ist entgeistert, sein inneres Tier kämpft mit der Panik vor dem Feuer, sein inneres Tier wehrt sich der aufkeimenden Kampfeslust, sein Tier ringt mit der Menschlichkeit... DIe Situation ist bizarr. Mit kräftigen Bewegungen eilt er zu den angebrannten Kainiten....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 11 Okt - 6:00

Hugo hatte nicht viele Möglichkeiten, er kam nur an die brennende Gangrel heran da der Brujah in die andere Richtung lief.Mittig davon "kämpften" Vincent und Thau.
Hector hatte die Frau fast erreicht, die die Maskerade gefährdete."In die Rezart mit Euch! Los!"

Thau kann nicht ausweichen (sieht ja nix!)

Thau rolls 3 dice to widerstand 5,8,6 [2 successes] + 2 Autoerfolge durch Seelenstärke

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Nr. 13

avatar

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 21.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 12 Okt - 8:13

Der Gargyl hatte sich weit hinten positioniert, wenn Hector sich um den Rotschopf kümmern würde war die Sache sicher. 13 konnte sehen das Thau schon von Vincent bearbeitet wurde, von links konnte 13 eine schnelle Bewegung erkennen, irgenwer oder irgendwas hatte sich recht schnell dem Nosferatu genähert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Soraya

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 21.09.14

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 12 Okt - 8:27

"Verdammt, da ist einmal was los und ich hab die unpassensten Klamotten an..."
Soeben war die Assamitin noch am Fenster gestanden, sie hatte all ihren Mut zusammengenommen um durch die Flammen zu rennen.
Sie hatte weniger Probleme die Situation zu erkennen, vieleicht auch nur darum , weil sie schon einige Augenblicke beobachtete.
Soraya war nicht bewaffnet, eine so hübsche Frau wäre mit einem Katana-Zweihänder sicherlich ein zu verstörender Anblick gewesen, wenn es an diesem Abend auch durch aus von Vorteil gewesen wäre.Man musste eben zu anderen Mitteln greifen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 12 Okt - 8:35

Vasco schrieb:
Vasco's Priorität war einfach, er würde jeden der Anwesenden festsetzen und den Kampf hier draußen so schnell wie möglich beenden.

Wie soll das gehen? die Leute sind bisweilen 30-40 Meter entfernt.

Vasco schrieb:
(Anmerkung: Die Tentakeln greifen von selbst an, würden wen sie erreichen fesseln wollen. Sie haben KK 5 + Stärke 2, Geschick 5 und Absorbieren mit 5 Würfeln)

Du darfst auch selbst dafür würfeln...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 12 Okt - 15:12

(Es war vor allem so gedacht, die kämpfenden aufzuhalten und festzusetzen.)
Die Tentakeln aus purer Finsternis erschienen verteilt auf dem Schlachtfeld. Der Fokus, war der
erbitterte Zweikampf welcher sich dort abspielte. Den Angreifer mit der Kettensäger, indentifizierte
er als die größte Bedrohung, da er bereits einmal mit Feuer um sich geschmissen hatte. Verdammt,
er hätte etwas gegen das Feuer tun können, da war man einmal nicht vorbereitet.

Einer der zwei Meter großen Tentakeln, erhob sich hinter dem Nosferatu mit der Maske um den Leib
zu umschlingen. (Tentakel Geschick: 3,5,10,2,1 [failure]) Doch gerade wollte der Tentakel sein Ziel ergreifen, als der
Tritt des zweiten Kontrahenten ihn zum stolpern brachte und der Tentakel daneben griff.

Der zweite Tentakel schoss auf den zweiten Kämpfer zu. Vasco war die Rothaarige Frau nicht
entgangen. Verdammt, eine Zeugin, sie würde wenn sie nicht ihrer Art angehörte, entweder sterben
oder aber, er könnte sie entsprechend alles vergessen lassen. (Tentakel Geschick: 7,2,6,5,2 [2 successes]) Der zweite Tentakel hatte sein Ziel gefunden, und wickelte sich um den Leib Vincents
um diesen sofort in die Luft zu heben.

Der dritte und letzte Tentakel, versuchte dort anzuknüpfen, wo der erste versagt hatte.
(Tentakel Geschick: 3,3,9,2,2 [1 success]) dieses Mal, war der Nosferatu in die Falle gegangen.
Der Tentakel umschlang seine Schultern und drückte sie wie ein Schraubstock mit seiner Kraft fest.

Nun war Vasco dran, die Tentakel führten seinen Willen ohnehin aus. Er konzentrierte sich erneut
auf sein Blut und rief die Magie an, welche ihm innewohnte, um alles Wasser aus dem Nosferatu
zu ziehen. Blut bestand immerhin aus Wasser. (Dehydrieren: Pro Erfolg ein Blutpunkt verlusst.
Resistenzwurf Wiederstand + Seelenstärke Schwierigkeit 9. Bei Erfolg der Kraft
muss das Opfer Mut Schwierigkeit Erfolge +3 würfeln um handeln zu können
Dehydrieren: 8,1,2,9,10, 6,7,7 [3 successes])
Nach oben Nach unten
Julia
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 10.08.15

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 19 Okt - 22:49

Julia fluchte. Tasche und Schuhe hielt sie in der linken Hand. Es hatte nichts genützt, die Aufmerksamkeit der Menschenfrau auf sich zu ziehen. Stur oder nur von Angst beseelt? Hector erledigte seine Arbeit. Sie sah zur erfahrenen Geißel. In seinen Krallen konnte er die Frau in Gulasch verwandeln. Sie konnte und wollte es nicht zulassen. Es waren nur ein paar Schritte. Folge dem Kaninchen...die rote oder die blaue? Julia spürte die heiße Esse erglühen. Mit ihrem Willen ließ sie das Vitea in ihrem Körper zirkulieren, sodass sie auf die Kraft ihrer Ahnen zurückgreifen konnte. Die Welt um sie herum wurde verschwommen, die Bewegungen der anderen erschienen wie in Zeitlupe, Lichter zogen schlieren in ihrer Sichtbahn. Bevor Hector die Frau erreichen konnte, erschien Julia wie aus dem Nichts vor dem Rotschopf und streckte ihre Hand aus: „Rotschopf, komm mit mir, wenn du in Sicherheit willst“, redete Julia eindringlich auf die Frau ein.

Aus dem Augenwinkel sah sie die Kämpfenden. Dunkelheit traf auf Entschlossenheit. ‚Mein süßer Arsch wird bluten... .’ Sie wandte sich ganz dem Rotschopf zu. Sie lächelte sanft, atmete ruhig, ihre Augen leuchteten und flehten fast darum, dass die junge Frau ihre Hand in die ihre legte. Zu Lebzeiten hätte ihr Herz heftig gepocht. Andere Genken ließ sie nicht an sich heran.

-1 Bp

_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen, ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit. (Oscar Wilde)"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
H.U.G.O
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 259
Anmeldedatum : 14.06.15
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 26 Okt - 0:40

H.U.G.O versucht die Gangrel zu retten und benutzt seinen Feuerlöcher um das Kainskind mit Löschschaum einzuhüllen, dabei schaut er sich um. Was zum Henker macht Vincent , was macht Thau. Angespannt schleift er die Gangrel ins Haus...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maxcy
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 07.07.15
Alter : 27
Ort : Gronau

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   Mo 26 Okt - 13:17

Der Mann am Auto beobachtete ein wenig das Bunte Treiben vor dem Gebäude. Jedoch war zu gut gekleidet um sich nun wegen solch einer Lapalie den Anzug zu versauen. Er schloß sein Auto ab und ging dann mit seinem Spazierstock rüber zum Eingang. Natürlich wartete er bis der Nospheratu das Gebäude betreten hatte, und folgte ihm dann recht offen und schaute sich nach jemandem un der hier etwas zu sagen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   So 22 Nov - 18:35

so... butter bei die fische... ich les´mich ein dann gehts weiter.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ihr Kinderlein kommet...   

Nach oben Nach unten
 
Ihr Kinderlein kommet...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nachts in Ansbach :: In der Stadt-
Gehe zu: