Nachts in Ansbach

Ein Foren-Rollenspiel in der Welt von VAMPIRE: Die Maskerade
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Do 6 Nov - 23:29

Im Schutz der Nacht bewegte sich Esmeralda durch die Straßen. Noch immer begleitete sie eine gewisse Nervosität und Nachdenklichkeit, die ihren Kopf und ihre Gedanken blockierten. Ob diese Stadt die richtige war? Die hoffte es. Zudem war die Geschichte sehr interessant, der Hintergrund.
Was aber war mit ihrem verdorbenen Clansbruder? Was nur hatte ihn geritten? Gab es gar Gründe? Sie konnte es nciht nicht volstellen. Nosferatu wurden immer verachtet, bis man ihr Wissen brauchte - dann kamen einige angekrochen. Sie musste leise bei dem Gedanken lachen. Manche Bilder erfüllten sich einfach zu oft.

Ihr Blick glitt herum, suchend. Ob sie wohl einen Obdachlosen fand? Sie würde sie auch zuvor bei unauffälligen Opfern bleiben.

Dennoch wurde sie das gefühl nicht los, beobachtet zu werden. Verlier nicht deinen Verstand! Er ist das wertvollste, das du besitzt! dachte sie streng mit sich selbst und stoppte an einer Stelle, wo Laternenschein sie nicht erreichte. Sie zog ihr Smartphone aus der Jackentasche und warf einen beiläufigen Blick auf den Bildcshirm. Keine Nachrichten. Ob das ein gutes Zeichen war? Sie steckte es wieder weg. heute Nacht würde sie im Untergrund nächtigen. So übel konnte es dort gar nicht sein.

Sie setzte ihren Weg fort in Richtung der Clubs und Treffpunkte der Menschen. Wo es Essen gab, Alkohol und andere Exzessse, dort musstre sie auch Schattenseiten finden, Bettler, Heimatlose, jene,die versuchten die halbgerauchten Zigarettenstummel in sich auf zu saugen. Sie hatte es oft beobachten können und hier würde es nciht anders sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Do 6 Nov - 23:52

Der Anfang war gemacht und man konnte zuversichtlich sein, immerhin hatte kein minderer als Friedrich III. selbst das Wort der Aufnahme gesprochen, auch wenn es an eine Bedingung geknüpft war. Ansbach war für seine Größe einigermaßen bekannt, ein paar bekannte Dichter und Komponisten hatten hier schon verweilt und ihre Kunst vorgetragen.
Die Stadt an sich war nicht wirklich groß, aber es reichte um den Regierungssitz vom Mittelfranken zu stellen...noch vor Nürnberg.
Keinen Obdachlosen konnte der Blick der Nosferatu erhaschen, statt dessen stieg die Anzahl der Leute zunehmend, je weiter sie ging.
Esmeralda kam an einem Club vorbei, er sah zumindest von außen, einigermaßen gepflegt aus.
Türsteher und Secpersonal taten ihren Job, die Besucher des Clubs waren nicht arm, dass ließ die Garderobe deutlich erkennen.
Es war aber auch kein Club für superreiche, wer ein paar €uronen in der Tasche hatte, konnte hier ein paar Stunden gut Spaß haben. Der Name des Clubs lautete "Aura"




_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 0:01

Esmaralda verharrte kurz und ließ die Menschen an sich vorbei strömen. Das war der große Nachteil: Solche Gesellschaften konnte sie vergessen, auch wenn der Alkoholkonsum ihrer Schätzung nach bei einigen zu einem Verlust der Erinnerung fühlen würde. Niemals würde sie Einlass bekommen. Sie blieb am Strßenland und lehnte sich, ein Bein angewinkelt, gegen eine Hauswand gegenüber, soweit es möglich war in einem dunkleren Bereich. Beobachten musste ausreichen - vielleicht bekam sie so etwas mit. Sie senkte den Kopf und beobachtete weiterhin die Passanten. Sie glaubte immer wieder Blicke zu spüren, doch der Rausch der Nacht und Musik schien größer zu sein.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 0:15

Nach einigen Minuten des Beobachtens hielt ein weißer VW Bus direkt vor dem Club, es stieg aber niemand aus. Die Scheiben waren verdunkelt.Noch immer kamen Leute ins Aura, dort drin musste es etwas geben das es wert war den Eintritt zu bezahlen, aber das gab es ja immer irgendwie. Stumpfe Bässe drangen bis in die Ohren der Nosferatu.



Noch immer wares das selbe Bild, der Türsteher wurde langsam skeptisch...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 0:23

Esmeralda sah zu dem VW hinüber und erinnerte sich an den verbreiteten Hoax, dass ein Bulli, ähnlich wie dieser, Kinder entführte. Sollte wirklich jemand diese lächerliche Idee aufgreifen oder dachte sie nur zu weit?

Die Nosferatu löste sich von der Wand und schlenderte zu dem Wagen hinüber, neugierig, was es damit auf sich haben möge. Sie war immer schon neugierig gewesen und auch dieses Mal wollte sie zu genre Wissen was es war, ob dort jemand war und wenn ja, wer. Sie versuchte einen Blick  durch die Fronstscheibe zu erhaschen, indem sie vor dem wagen entlang ging.

Sie nahm an, dass man sie einfach für einen Freak hielt, jemand, der sich anders kleidete, der komisch aussah - ein Freak.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 0:40

Die Nosferatu konnte nichts durch die verdunkelten scheiben erkennen.
Natürlich gab es auch in Ansbach und Umgebung eine jener Geschichten von einem weißen Fahrzeug dessen Fahrer Kinder entführten, aber das sollte nicht von Bedeutung sein, zumindest nicht im Moment. Das Fahrzeug hatte auch im Heck Scheiben es war also ein 6 bzw. 7- Sitzer.
Eines der Fenster war einen kleinen Spalt heruntergelassen.

Wahrnehmung + Aufmerksamkeit gegen 8 Esmeralda (link benutzen bitte...du chekst das schon...) :-) ansonsten einfach fragen...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 0:56

Esmeralda ging weiter an den getönten Scheiben vorbei.

Sie verlangsamte ihren Schritt etwas. Die Blicke der Türsteher waren ihr nicht entgangen, aber es schien nichts da zu sein. Nur ein Wagen, der hielt - vielleicht wartete er auf Gäste.

Sie zuckte leicht mit den Schultern, Nun sah sie sprichwörtlich Gespenster.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 1:16

Als Esmeralda an dem Fenster vorbei ging konnte sie nur knackende Geräusche aus dem Wagen vernehmen.



(Bitte erfolge des Wurfes immer mitposten)

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 1:27

Esmeralda erstarrte in ihrer Bewegung und ihr Kopf arbeitete blitzartig verschiedene Möglickeiten ab. Jmeand hatte es auf jemanden abgesehen, dass es um Sie ging glaube sie nicht, sie war so weit weg von der Heimat, da müsste es einen ZU großen Zufall... Sie beende ihre wirren Gedanken und machte einen eiligen  Satz vom Fesnter weg nach vorne, in der Absicht hinter dem Auto langsamer zu werden und abzuwarten.

Etwas ging hier nicht mit rechten Dingen zu, ganz und gar nicht.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 1:36

Sehnsucht. So sehr war sie von Sehnsucht geplagt, als Liana sich in ihrer Limousine dem Aura näherte. Es wurde langsam riskant sich beständig so spontan und unzuverlässig zu ernähren. Sie würde eine Herde brauchen, doch diese würde einiges an Arbeit in Anspruch nehmen. Ihre Wunde hatte sie versorgt und bereits ausreichen Vitae wieder zu sich genommen, so das sie lediglich noch einen kleinen Hunger verspürte. Wie immer hielten sie am Aura und Goeffrey begleitete Liana das kleine Stück um die zwei Ecken herum, zu dem Club als dieser plötzlich stehen blieb.
Liana kam ins stocken, als sie weiterlief und bei ihm eingehakt nicht weiter kam. Sie trug wieder ihre schwarze Sonnenbrille mit den großen Gläsern und das edel verzierte Seidenkopftuch, unter welchem sie kunstvoll zurecht gelegt einige Strähnen ihres Haares gelockt ihr Gesicht umrahmen ließ. Ihr Blick glitt zu Goeffrey, der mit düsterer Miene einen großen bulligen Wagen beobachtete, dessen Scheiben eindeutig geschwärzt worden waren.

"Das gefällt mir nicht..."Wisperte der Ghul leise und zog unter seinem Mantel seine Desert Eagle aus dem Halfter. Zwar konnte Liana nicht verstehen was an diesem Wagen nunn besorgniserregend war, doch sie hatte gelernt dem Instinkt ihres Ghules zu vertrauen.
Schweren Herzens zügelte sie ihren Wunsch Maria so schnell wie es ging wieder zu sehen und konzentrierte sich auf das Hier und Jetzt.

Langsam traten sie näher. er hatte ihren Arm inzwischen losgelassen und bemühte sich, unauffällig dem Wagen näher zu kommen. Ein Gang, der zeigte, das sein weg nur zufällig dort vorbei führen würde. Liana hatte in der Zwischenzeit ihr schlankes und doch gut geschmiedetes Messer gezogen und hielt dies ebenfalls unter ihrem Mantel verborgen. wenn Goeffrey alamiert war, war es lediglich sicherer, dies auch zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 17:36

Es war relativ unwarscheinlich das der Nosferatu schon in ihrer zweiten Nacht jemand zu Leibe rücken wollte, sie war ja quasi eben erst angekommen.
Der Türsteher sah sich den Wagen Aufmerksam an, konnte jedoch auch nicht mehr entdecken als Esmeralda.
Lianas Ghul war gut ausgebildet worden und sein Gefühl sollte ihm Recht geben.
Goeffrey und Liana waren noch etwa 15 Meter vom Eingang des Aura entfernt gewesen , Esmeralda und den Türsteher konnten sie schon sehen.
Der Türsteher schien ein etwas verwundertes Gesicht zu machen, er hatte wohl irgendwas gesehen, dass er sich nicht erklären konnte.

Just in diesem Moment fiel der Schuß, der Kopf des Türstehers schien quasi zu explodieren, Blut und Hirnmasse verteilten sich in quer über den gesammten Eingangsbereich, die Scheibe des Eingangs hatte die Gewalt des Projektils gleich mit zerrissen.Der Körper des Mannes klatschte einfach leblos auf dem Boden auf.Tausende kleiner Scherben verstreuten sich mit gleichmäßigem klirren über dem Blut und den Resten, die einmal der Kopf des Türstehers waren.
Der Schuß kam von der anderen Straßenseite, so wie es sich anhörte wohl von einer der oberen Etagen oder dem Dach.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 7 Nov - 23:04

Esmeralda hob den Kopf und sah ruckartig in die Richtung, von der sie Ausging, dass der Schuss gekommen war. Sie hatte keine Zeit etwas wie Ekel oder gar Mitleid zu empfinden, dafür dachte sie viel zu sachlich. Aber WER oder WAS hatte nur geschossen? Und vor allen Dingen: Warum?
Sie stand einige Sekunden starr an Ort und Stelle, ehe sie ihren Blick kurz in Lianas Richtung drehte. Nein, sie hatte sicher ncihts damit zu tun, eine der üblichen schönen Frauen... Sie sah wieder zum Gebäude und ärgerte sich zutiefst, dass sie keine Waffe bedienen konnte und bei sich trug.

Dennoch wollte ein großer Teil von ihr der Sache nachgehen... Langsam bewegte sie sich, die Aufregung nutzend, auf das Gebäude zu, von dem sie dachte, dass dies der Ort sein könnte, an welchem sich der Täter aufhielt.


Will jemand dem Club schaden, oder gar der Stadt? Wer weiß, was alles hinter den Fassaden lauert, welche Konflikte den Untergrund erfüllen - es kann vieles Bedeuten... Ob der Clansbruder damit etwas zu tun hat? Ich kann für nichts garantieren. dachte die Nosferatu.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 10 Nov - 12:58

Liana schlug die Hand vor den Mund. Ihre Augen waren entsetzt aufgerissen und die Welt schien sich wie in Zeitlupe zu bewegen. Der nun beinahe Kopflose brach auf dem Gehweg zusammen. Blut, Hirnmasse, Knochensplitter und Glasscherben säumten den Weg.

Goeffrey reagierte sofort. Zwar war es klar, dass Liana nicht das Ziel des Angriffs war, doch der Ghul ging selten ein Risiko ein. Sofort hatte sich der Mann vor Liana gestellt und schob sie in die Deckung eines Treppensturzes, des Nachbargebäudes. In einer flüssigen Bewegung hatte Goeffrey seine Waffe gezogen und drückte sich neben Liana. Die Kugelsichere Weste und die übernatürliche Härte, welche Lianas Blut ihm geschenkt hatte, machten ihn zu einem Effektiven Schutz.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 10 Nov - 21:15

Wie jeder gute Scharfschütze war der, welcher den Schuß abgegeben hatte nicht mehr zu sehen, oder hatte bereits seine Position geändert.
Alle Beteiligten konnten zwar hören das der Schuß vom Dach kommen musste, jedoch war nichts zu sehen in den paar Augenblicken die verblieben.
Mit einen Ruck ging die Seitentüre des VW-Transporters auf die zum Aura zeigte.
Fünf kräftige Personen kamen aus dem Auto gesprungen, alle hatten schwarze Kampfanzüge an die man vom Militär her kannte.
Auch der Fahrer stieg aus, er bewegte sich jedoch nicht, sondern war damit beschäfftigt das Auto zu sichern, er hatte eine M 16 im Anschlag und behielt die Straße im Auge.
In der Zwischenzeit waren die fünf bewaffneten Männer direkt vor den Eingangsbereich des Auras gerückt.
Die Männer standen versetzt, so das jeder freies Schußfeld nach vorne hatte, einer von ihnen zog einen Splint aus einer Granate und warf diese direkt in den Club.
Der Fahrer sicherte quasi die Straße, Esmeralda, Liana und Geoffrey waren genau in seinem Schußfeld.
Die Männer schienen Ahnung von dem zu haben was sie taten, sie waren kräftig, gut ausgerüstet, waffenkundig und offensichtlich auch gut gedrillt.
Es gab jedoch keine Anzeichen für irgendeine Zugehörigkeit, keine Flaggen, keine Dienstgradabzeichen... nichts.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 10 Nov - 21:45

Esmeralda sah sich eilig um. das alles hier wurde viel zu brenzlig. Sie musste sich zurück ziehen und das Nummerschild (sollte eines vorhanden sein) im Kopf behalten. Das alles schrie nach einer Untersuchung auf 'ihre' Art und Weise. Das hier konnte doch unmöglich im Sinne des Prinzen sein, es glich einem Massaker, auch wenn man es sicher noch blutiger anstellen könnte.

Kurz blieb ihr Blick an Liana und dem Mann hängen, der schützend vor ihr stand und anscheinend sein Leben für sie geben würde. Ob es sinnvoll wäre ihnen zu helfen? Nützlich wäre es sicherlich - doch zugleich war sie eher die Eigenbrötlerin und wer folgte schon einer Vermummten - geschweige denn an sich einem ihrer Art, außer man wollte etwas von ihnen.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 10 Nov - 21:57

AN-JI 431

Warten...:
 

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 11 Nov - 18:33

Liana traute ihren Augen nicht. Aus dem Wagen, stürmte eine ganze Abteilung von vermummten Sturmsoldaten, weöche vor dem Aura Stellung nahmen. Ein Stift wurde gezogen und einer der Soldaten warf etwas in den Club hinein. Nur wenige Sekunden später, rüttelte eine donnernde Explosion Liana durch und ließ sie schreien. Ihre Ohren klingelten und sie spürte, wie Goeffrey sie fest umklammerte und abschirmte. Als der Lärm verhallt war, blickte sie hinter ihrem Leibwächter hervor. Bilder tanzten vor ihrem inneren Auge. Maria, die von Kugeln durchsiebt wurde. Maria, wie sie auf dem Boden zusammenbrach in einer Lache ihres eigenen Blutes. Maria, die aus ihrem leben verschwand, so kurz, nachdem sie eintrat. Eine Welle aus Trauer und Panik überkam sie und sie stieß ihren Ghul von sich. Sofort pumpte sie ihr Blut durch ihren Körper und pure Kraft durchflutete sie.

in 2 Kampfrunden insgesamt 6 BP und jedes körperliche Attribut auf 4.

Als sie aus ihrer Deckung hervorgesprungen war, bemühte sie sich gar nicht mehr, das in ihr aufwallende Tier noch länger zurückzuhalten. Alles woran sie denken konnte war Maria. Die Soldaten war bereits in das innere des Clubs vorgedrungen und so hastete die Tochter der Kakophonie voll rasenden Zornes hinterher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 11 Nov - 19:20

Esmeralda starrte der Rennenden Vampirin hinterher und murmelte: "Wahsinnig und... Lebensmüde, einfach pure Beklopptheit!!" Sie fragte sich ernsthaft, was diese durchaus schöne Frau wohl leiten mochte, doch das musste sie später herausfinden. Sie konnte sich nciht gleich in der ersten Nacht solche Tritte erlauben. Sie wollte auf keinen fall, dass man ihr zutraute etwas mit diesem Vorgehen zu tun zu haben. Nein, das sollte sie wahrlich nciht. Kopfschüttelnd zog sie sich möglichst unauffällig vom geschehen zurück. Das Gewirr auf den Straßen war dabei hilfreicher, als sie zuerst dachte. Vielleicht konnte ihr auch Alex dabei weiter helfen. Er wusste mehr über die Stadt als sie und er war - so ihre Vermutung - einer der wenigen, dem sie vertrauen konnte und der nicht so auf sie hinab sah, als sei sie des Straßens Abschaum.

Auch wenn man dem Clan viel nachsagen konnte und auch Esmeralda selbst, so blieb sie dennoch ein Wesen des Wissens und Wissens war bekanntlich etwas, das einem Macht verlieh - Abschaum war da anders, aber vielleicht war es auch einfach der Ekel und die Angst vor ihnen allen.

WEiter drängte sie voran und becshloss erst fernab der Menschen in einen Gulli zu steigen - es wartete zudem genug Arbeit auf sie - ihre Technik, ihre ganzen Utensilien - ihr einziges >Hab und Gut, das sie wirklich becshützen würde, denn darin bestand das, was sie noch als "Lebenssin" bezeichnen mochte, als Talent, als das, was sie von einem rasenden Tier unterschied und vielleicht gar von anderen ihrer Art hervorhob.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 11 Nov - 20:33

Es war keine laute Explosion, eher ein dumpfer Schlag, der aus dem Aura kam.
Einige Augenblicke nach dem das Tränengas austrat und und den Club einnebelte kam Panik auf.
Leute rannten durch den Hinterausgang heraus, andere liefen schreiend und entsetzt an dem mehr oder weniger enthaupteten Türsteher vorbei.
Eine Besucherin musste sich direkt über dem Haufen Hirn, Blut und Scherben noch übergeben, die Soldaten blieben in Stellung, beinahe ungerührt beobachteten sie die Situation in der Vorhalle.
Der Mann am VW sicherte weiter, stellte sich nun genau vor den Eingang.
Der Scharfschütze hatte sich bisweilen ein neues Ziel gesucht...hier lief jemand mit einer Desert Eagle herum, an sich ganz sympathisch, wenn man auf der richtigen Seite stand...
Das alles war sehr seltsam, abgesehen vom Türsteher kam bisher niemand zu Schaden und auch sonst schienen die Soldaten sich nicht weiter um Sterbliche zu kümmern... scheinbar wussten sie was sie suchten.

Geoffrey Wahrnehmung + Aufmerksamkeit gegen 6

Scharfschütze rolls 8 dice to Geschick+Heimlichkeit 10,9,5,3,3, 7,9,6,7 [6 Erfolge]
http://rpgroller.com/wod/index.php

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 12 Nov - 10:31

(so viele Würfel hat Goeffrey nicht)

Goeffrey fluchte, als sein Schützling sich losriss und in den Club eilte. Was war bloß in Liana gefahren? So unüberlegt kannte er seine Herrin nicht. Konnte ihr die Besitzerin dieses Clubs wirklich so wichtig sein? Diese Toreaor hatte ihr offensichtlich sehr den Kopf verdreht. Verdammt, verdammt. kurz studierte er die Umgebung und begab sich dann wieder in Deckung. Der Scharfschütze war hier noch irgendwo. Goeffrey wusste, der Schütze würde so schnell es ging den Standort wechseln, er war also nicht mehr sicher an dieser Stelle. Der Ghul atmete kurz durch und nutzte dann sein Blut um sich zu stärken. (1 BP auf Wiederstand, 1BP auf Geschick) Sofort hechtete er aus seinem Versteck. Der Schütze hatte sich vielleicht noch nicht neu positioniert. Es würde eine kleine Zeit dauern, bis er einen sicheren Punkt gefunden und das Gewehr neu ausgerichtet hatte.
(Geschick + Sportlichkeit : 9,4,5,6,9, 5 [4 successes]) Goeffrey sprang über Geländer, kam auf der Schulter auf und rollte sich ab in Richtung Eingang, in einer flüssigen Bewegung kam der Ghul auf die Beine und stürmte durch den Eingang. Er musste Liana beschützen koste es was es wolle.

Liana hatte den Club inzwischen rasend betreten. Die Menschen waren bereits hinausgestürmt als die Granate mit dem Gas detoniert war. Zum Glück war atmen nicht länger nötig und so beeinträchtigte das Gas die Tochter kein Stück. Vom Tier getrieben, warf sich Liana gegen den ersten der Soldaten, der in ihre Nähe kam, und biss zu. (Geschick + Handgemenge : 2,10,8,7,4 [3 successes] / Falls nicht ausgewichen wird folgt folgender Schaden: 3,10,9,3 [2 successes]: 2 Aggravated dmg)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Fr 14 Nov - 21:48

(trotzdem würfeln)

Der Scharfschütze hatte noch nicht die Gelegenheit gehabt zu schießen als Geoffrey loshechtete.
Das Aura war inzwischen fast schon leer, der Notausgang auf der anderen Seite des Gebäudes hatte seine Arbeit getan.
Nur noch vereinzelt kamen Nachzügler aus dem Aura, die sich stark die Augen rieben und verheult aussahen, manche von ihnen sahen kaum noch was durch die Wirkung des Tränengases.
Das Innere des Clubs war in einen leichten Nebel gehüllt, warscheinlich durch die Explosion der Granate, die Soldaten sicherten weiter.
Leicht versetzt zum jeweils anderen stießen sie nach einem  Handsignal langsam vor, Stück für Stück...
Liana erwischte jemanden aus der hinteren Reihe...
Soldat 1 rolls 5 dice to Ausweichen (Diff 8 ) 4,4,7,9,4 [1 success] = 1 Agg. dmg (schaden immer erst nach dem Ausweichen würfeln)
Der Soldat war nicht wirklich darauf gefasst von hinten angegriffen zu werden, mit einem lauten Schrei machte er seine Kameraden auf sein Unglück aufmerksam, in der Hoffnung sie würden ihm helfen.
In einer flüssigen Bewegung drehte sich einer der anderen Soldaten zu seinem Kameraden um, die Waffe im Anschlag.
"Lass ihn los du Schlampe, sonst mach ich´n Sieb aus dir!"
Er konzentrierte  sich, die anderen Männer des Trupps stießen weiter vor.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Sa 15 Nov - 22:49

Liana verstand die Worte des Soldaten nicht. Geifernd, hatte sie ihre Zähne in ihr Opfer geschlagen und riss mit ihren Fängen wie von Sinnen den Hals auf. Sie knurrte wütend, als der Mensch ihr befahl von dem Mann abzulassen, doch das Tier kannte keine Gnade. Der Hunger brannte in ihr, immerhin hatte sie viel Blut verbraucht um ihren Körper zu stärken und begann nun unbarmherzig zu saugen.
Das Tier würde kein Halten kennen, kein Maß. Sie verkrallte sich regelrecht in dem Körper des Mannes und keuchte bei jedem Schluck voller Gier.

(mir war schon klar das der Schaden nach dem Ausweichen kommt, deswegen schrieb ich auch: "Falls nicht ausgewichen wird." was auch können einbezieht.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 17 Nov - 23:07

Es war mehr wirres, schockiertes Gebrülle als ein wirklicher Hilferuf, Liana war von ihrem Tier getrieben, es war ihr schlicht und ergreifend egal was dieses kleine Schwein in ihrer Umarmung quickte.
Die Worte des anderen Soldaten konnte Sie jedoch verstehen, der Mann der seine Uzi bereits im Anschlag hatte fing nun an auf Lianas Kopf zu zielen.
Es vergingen etwa 2 Sekunden, als Liana einen lautes Krachen hören konnte, kurz darauf flog eine schwere Brandschutztüre mit unglaublicher Geschwindigkeit durch den Raum.
Ein Soldat der ersten Reihe konnte der Enthauptung nur durch Glück entgehen weil er sich im richtigen Moment geduckt hatte.
Die anderen drei Soldaten drehten sich nun um, nach dem die Tür jetzt mehr oder weniger waagrecht in der Wand des Gedäudes steckte.
Der gut ausgebildete Soldat vor Liana hörte auch jetzt noch nicht auf zu zielen, egal was da war, seine Kameraden würden es über den Haufen schießen und er würde diesem Biest dort vor sich eine Kugel in den Kopf jagen.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 18 Nov - 10:52

Knurrend blickte Liana zu dem Soldaten auf, welcher sie bei ihrer Mahlzeit stören wollte. Die Bestie in ihr hielt sie weiter in ihrem Griff, doch ein Teil ihres Selbst welcher vom Tier geritten wurde nahm die Worte des Soldaten wahr. Der Lärm den die Tür verursachte, lenkte das Tier nicht ab. Die Fänge prangten gut sichtbar in dem bestialisch verzogenem Gesicht hervor dann stieß sie ein schreckliches Fauchen aus. Die Macht ihrer Präsenz überflutete den Soldaten.

(Präsenz 2 Charisma + Einschüchtern 3,6,5,9,3, 3,4 [2 successes])
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 18 Nov - 20:05

Die Nosferatu lehnte , nachdem sie um eine Ecke gebogen war, an einer Wand und blickte zurück. das was sie dort zu hören glaubte klang ganz und gar nicht gut, eher gefährlich. Sie biss sich auf die UNterlippe und rang mit sich. ihr Blick glitt hin und her, hin und her. 

Dann verfluchte sie sich innerlich und gab ihrer neugier nach. Vielleicht konnte sie auch einen Vorteil daraus schlagen, wenn sie sich in diesem Club umsah. Sie musste sich nur geschickt genug verhalten. Esmeralda war einfach neugierig, was nur mochte im Untergrund alles vor sich gehen und wer waren diese Männer? Freund? Feind? Konnte man sie gar in soclhe Schubladen stecken? Vielleicht war es viel verwobener, eine alte Geschichte.


(Ich versuche doch wieder einzusteigen!)

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 18 Nov - 22:42

Durch die Brandschutztür die vor einigen Sekunden durch den Raum geflogen war wurden auch die anderen Soldaten auf die Ereignisse aufmerksam die sich hinter ihnen abspielten.
(Liana, was macht Geoffrey?)
Der Soldat streckte die Waffen, es war keine Aggresivität mehr zu erkennen, aber der Soldat in Lianas Umarmung hatte noch Hoffnung, auch wenn es nicht viel war.
Einer der drei hinteren Soldaten nahm Liana nun ins Visier, aber auch er musste zielen um nicht im Eifer des Gefechtes seinen Kameraden zu erschießen, schließlich war hinter dem stämmigen Mann nur Lianas Kopf zu sehen.
"Da ist die die wir suchen!" Der Satz zerriss den Augenblick der Stille, es klang so als würde amerikanischer Akzent mitschwingen.
Die Soldaten die auf die Stelle zielten wo mal die Tür war feuerten nun abwechselnd zwei Salven ab.

Der Scharfschütze hatte sich neu positioniert, es war nicht viel gewesen, ein paar Meter, aber dafür besseres Schußfeld.
Die Schulterstütze des G82 von Heckler und Koch presste sich wieder fest gegen die Schulter des gut ausgebildeten Mannes.
Ein neues Ziel war gefunden, Menschen kamen bei solchen Ereignissen nicht zurück... um die Desert Eagel musste der Mann sich keine größeren Sorgen machen...es war eine verkackte Handfeuerwaffe...

Auch der Fahrer stand noch vor dem Wagen, er stand jedoch mit dem Rücken zu Esmeralda.

(Steig ein!)

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 19 Nov - 11:48

Goeffrey hatte den Club inzwischen betreten und blickte sich um. Er wusste, dass der Scharfschütze noch immer dort draußen war. Verdammt es würde kein Problem durch eines der Fenster zu schießen. Sofort hechtete der Ghul in die nächste Deckung, eine kleine Trennwand zwischen zwei Tischen mit Bänken. Von hier aus würde er sich erst einmal einen Überblick verschaffen. Das Geräusch automatischen Dauerfeuers erfüllte die Luft. verdammt, was war hier nur los? Er robbte etwas weiter, immer darauf bedacht von jedem Fenster abgeschirmt zu sein, bis er seine Herrin erblickte. Sie hatte die Arme um einen der Soldaten geschlungen und sich in ihn verbissen. Einer der Soldaten ließ gerade seine Waffe sinken, während ein anderer anlegte. Goeffrey überlegte keine Sekunde, legte ebenfalls auf den Soldaten an der Liana nun im Visir hatte und drückte nach kurzem zielen ab.

(Geschick [Geschick war ja noch um 1 gesteigert] + Schusswaffen 4,3,7,8,3, 9,9 [4 successes])

es war Lianas Glück, das sie sich in ihrer Wut mit ihrem Opfer hin und her wandte im engen Kampf umschlungen, so hatte das zielen des Soldaten ein wenig gedauert. Sie setzte nach, verbiss sich tiefer in den Hals des Mannes, den sie umklammert hielt und begann gierig zu saugen. Wie gewohnt, begann der Körper des Mannes in Extase zu erschlaffen. Pures Leben, pure Freude flutete in Lianas Rachen, erfüllte sie mit neuer Kraft während sie trank und trank.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 19 Nov - 22:44

Der Soldat der auf Liana zielte war breits zum Schuß gekommen.
Soldat 3 rolls 7 dice to Gesch.+ Schußw. (Diff 7) 1,6,4,10,6, 6,6,4 [failure]
Er verfehlte Liana nur knapp, sie konnte das Projektil quasi an sich vorbeirauschen hören.
Putz spritzte von der Wand wie Wasser als Geopffrey den Raum betrat, er konnte seine Herrin von hinten sehen, wie sie den Soldaten in ihrer Umarmungh hielt. (BP+2)
Geoffrey reagierte sofort und schoß zurück, zwar traf er den Soldaten, jedoch nicht so gut wie erhofft, es war ein Streifschuß am linken Oberarm, dieser würde den ebenfalls gut ausgebildeten Mann nicht aufhalten. Soldat rolls 3 dice to widerstand 4,7,7 [2 successes]
"Rückzug!" schrie einer der Männer in der hinteren Reihe, die gerade zwei Salven auf ein unbekanntes Ziel abgefeuert hatten.
Alle Soldaten schienen jetzt eher wieder auf den Ausgang konzentriert zu sein, vor dem Liana mit ihrem Opfer Stand und Geoffrey...

Der Grund der ganzen Aufregung betrat bisweilen den Raum, es war die Ahnin der Toreador, Maria.
Sie war es die die Feuerschutztür aus der Wand gerissen und nach den Soldaten geworfen hatte.
Ihr Kleid hatte acht oder Neun Löcher in der Herzgegend, die Salven der Soldaten hatten sehr Wohl ihr Ziel gefunden...
Die Ahnen des Clans der Rose sah auf Grund der Umstände nicht fröhlich aus.
Ihr Club wurde gerade von irgendwelchen Idioten zu Schweizer Käse verarbeitet, dass aber war nicht wirklich das Problem.
Das Problem war das keiner, nicht ein einziger entkommen dürfte, die Maskerade war im Arsch...Liana und die Ahnin selbst hatten ihr wahres Wesen vor den Sterblichen offenbart...jeder wusste was dies bedeutete.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php


Zuletzt von Kain am Do 20 Nov - 18:48 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Do 20 Nov - 17:46

(Selbstbeherrschung 10,1,4,1 [failure])

Liana konnte sich nicht gegen die Wut des Tieres wehren, welches in ihr wütete. Wie von Sinnen brüllte sie auf. Die Soldaten kamen langsam doch die Bestie sah nur Beute welche im Begriff war zu fliehen. Liana hob den Blick und erneut stieß sie ihr bedrohliches Fauchen aus, gegen den ersten Soldaten, welcher auf sie zukam.

(Präsenz 2 Charisma + Einschüchtern 6,9,7,9,8, 4,9 [6 successes])
(verzeih ich bin zweimal auf Roll gekommen, ich habe nun das erste Ergebnis genommen)

Die Macht ihrer Präsenz prallte auf den Soldaten und sie sprang auf. Eine Beute lag am Boden, soviel wusste das Tier, doch diese Beute hier bewegte sich. Das Tier geiferte nach mehr Blut.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Sa 22 Nov - 20:12

Esmeralda näherte sich dem Lärm, noch immer war es schrecklich Laut und unruhig, Schreie, Schüsse, der Geruch von... Blut? Sie presste ihre Lippen zusammen, ihre Anspannung nahm zu und ebenso versuchte sie noch aufmerksamer zu sein. Ihr durfte kein Fehler unterlaufen, doch nun, nochmals, zurück zu gehen - nein! Das wäre ein so hohes Maß an Feigheit, dass sie sich selbst schämen würde.

Sie schlich sich weiter voran, zum Lieferwagen - sie brauchte dringend GPS-Signale - das würde doch alles erleichtern! Sie ärgerte sich kurz, ging aber weiter, der Geruch nach Blut, metallisch und intensiv, nahm zu.
(Würfel, Heimlichkeit und Geschick (?) um "unauffällig zu bleiben: [10, 2, 6, 8, 9 = 4] )

Sie näherte sich dem Eingang, blieb dabei an der Wand, ihre Hände zu Fäusten geballt - wenn es hier immer so zuging, so würde sie soch eine Schusswaffe kaufen, und lernen müssen damit umzugehen. Hier schien kein (Un)Leben sicher zu sein. Noch dazu schienen es starke Hintergründe zu sein und ihr Schoss immer wieder das Wort SABBAT durch den Kopf. Dann bog sie um die Ecke und sah das pure Chaos: Kampf, Blut, Vernichtung. Menschen starben so schnell, und doch richteten diese zu viel an. Viel zu viel.  Das alles hier war ein einziger Bruch der Maskerade, ein einziges Unglück.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Sa 22 Nov - 22:01


Die drei verbliebenen Soldaten hatten nur noch ein Ziel: Entkommen, diese Operation war ein Fehlschlag, die beiden die am Boden lagen konnten sie ohne hin nicht mehr retten, und doch schien es den anderen nichts aus zu machen, ein jeder von ihnen wusste wie heiß das Feuer war mit dem sie spielten.
Die Ahnin der Rosen war nun ihn ihrer ganzen bösartigen Pracht in Erscheinung getreten.
Für einen Moment konzentrierte sie sich auf ihre uralte Vitae, Blut, so dick das die Vitae von Neugeborenen wie Wasser dagegen wirkte.
Sie würden ihr ihre Künstlerin nicht nehmen, niemand tat hier irgendwas gegen ihren Willen.
Ein Grollen entrann der Kehle der Ahnin, es klang wie der Donner eines Gewitters das gleich über einem hereinbrechen würde.
Dann schienen Sekunden für einen Moment zu Minuten zu werden, die Rose bewegte sich so schnell das kein Wesen im Raum sie verfolgen konnte.
Was man jedoch sehen konnte war, dass der erste Soldat quasi vom einen Augenblick auf den Nächtsten mit gebrochenem Rückrad am Boden lag und winselte wie ein alter Dackel, er war einfach etwas oberhalb der Hüfte "durchgeknickt" worden.
Der Nächste in der Reihe hatte nicht mehr Glück als sein Vorgänger, mit weit aufgerissenen Augen stand er da, die Waffe fiel zu Boden, er presste seine Hände gegen seinen Hals, aus dem Blut floss wie aus einem Springbrunnen. Dem Mann war der Kehlkopf herausgerissen worden, auch er fiel nach ein paar Augenblicken einfach zu Boden.
Kurz vorher konnte konnte man ein lautes, knacken kören, es kam vom Genick des dritten Soldaten...
So stand sie nun einfach im Raum, ihr Blick fixierte Liana, Die Ahnin knurrte die Tochter der Kakophonie unheilvoll an, ihre Fänge waren zu sehen...

Der Scharfschütze hatte sein Augenmerk offensichtlich auf andere Dinge gelegt, er bemerkte die Nosferatu nicht, er zielte auf den Eingang, das Team musste gleich rauskommen so wie sich die Sache anhörte.
Der Mann vor dem Auto hatte an einer Ecke vor dem Eingang Stellung bezogen, er hielt eine Granate in der Hand, er wirkte etwas nervös, dass alles dauerte schon zu lange...und waren keine Schüsse mehr zu hören.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   So 23 Nov - 5:01

Liana hatte sich auf den ersten Soldaten gestürzt den sie mit der Macht ihrer Präsenz zu einem wimmernden Häufchen Elend verarbeitet hatte. Das Tier in ihr wütete weiter und sie schlug ihre Fänge in das Fleisch ihrer wehrlosen Beute. Wieder begann das maßlose Tier zu saugen. Extatisch rann das Blut durch ihre Kehle, füllte ihren untoten Magen und sie mit purem Leben und Kraft.
Als das Tier die Präsenz des anderen Raubtiers wahrnahm, blickte Liana auf. Durch ihren roten Schleier, sah sie Maria. Die Ahnsherrin stand in einiger kleiner Entfernung und knurrte Liana entgegen. Das Tier in ihr wollte unheilvoll antworten. Es verlangte die Bestie danach sich auf diesen Gegner zu werfen, doch Liana bäumte sich gegen den Willen der Bestie.
(Selbstbeherrschung 6,9,4,8 [3 successes])

Das Tier hielt inne. Sie keuchte und hielt sich den Kopf. Sie musste die Wut niederkämpfen. Sie durfte Maria nicht angreifen, mal abgesehen davon, dass es Selbstmord war die Ahnsherrin anzugreifen, flammten tief in ihrem inneren die Gefühle auf, welche sie für die Toreador empfand.
Mit aller Macht stemmte sie sich gegen das Tier.

(Selbstbeherrschung 5,2,6,3 [1 success])

Langsam drängte sie das Biest zurück. Noch immer haftete es in ihrem Bewusstsein und hielt inne in dem Bestreben Maria anzufallen. Es war eine wahre Zerreißprobe. Sie beugte sich über ihre Beute, hielt sich weiter den Kopf. Sie konnte den Herzschlag des Menschen unter ihr spüren, er war noch immer am leben.

(Selbstbeherrschung 1,3,9,6 [1 success])

Es war geschafft. Der Griff des Tieres löste sich und mit einem geistigen Aufschrei, fuhr die Bestie zurück in ihren mentalen Käfig. Der Schleier lichtete sich und Liana stieg wieder in den Vordergrund ihres Bewusstseins. Zitternd blieb sie über dem noch lebenden Körper des Soldaten liegen, bevor sie langsam aufblickte. Sie hatte die Bestie besiegt, für sie. "Maria... hauchte sie in die Richtung der Ahnsherrin. Sie war erschöpft. Es war eine geistige Erschöpfung, der Kampf gegen das Tier hatte Liana viel abverlangt. Ihr Blick glitt zurück. Die beiden Menschen, die sie angefallen hatte, schienen noch zu leben, das Glück hatten die anderen drei nicht. Lianas Blick hing voller Entsetzen an den Leichen. Das zittern in ihrem Körper steigerte sich zu einem erschüttertem Beben, dann rannen blutige Tränen ihre Wange hinunter. 'NEIN NEIN NEIN NEIN NEIN !!!' hämmerte es entsetzt in ihrem Kopf. Wie von Sinnen redete sie innerlich auf sich ein. Es war ein Angriff auf die Frau gewesen, der all ihre Leidenschaft und noch mehr galt. Es war, ..... es war wahrung der Maskerade... es war das Tier. All diese Argumente mischten sich in das Crescendo aus Schuldgefühlen.

(Gewissen 8,10,8 [4 successes] (ich musste rerollen, weil mein willpowerhäkchen nicht genommen wurde)

Langsam konnte sie sich soweit davon überzeugen, dass es nötig gewesen war dies anzurichten, sowohl von ihr, als auch von Maria. Sie konnte den Gedanken nicht ertragen, dass Maria ein Monster sein sollte. Nein, so konnte es nicht sein, Maria hatte getan was getan werden musste, es musste so sein... ES MUSSTE! Sie vergrub das Gesicht in der Uniform des Soldaten unter sich, bebte und schluchzte. Dies war eindeutig zu viel für sie gewesen. Natürlich hatte sie bereits furchtbares erlebt, doch dies hatte eine andere Qualität gehabt. Sie wagte nicht wieder aufzublicken. Sie wollte Maria nicht fauchend sehen, dass würde sie nicht ertragen und so blieb die Tochter bebend und schluchzend am Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   So 23 Nov - 16:17

Esmeralda sah kurz hinter sich und erkannte den wartenden mit der Granate. Sie schluckte - das konnte übel enden... Aber nun war sie hier und wollte erfahren was hier vor sich ging, vielleicht war noch etwas zu retten.
EDIT: Sie ballte ihre Hände kurz zu Fäusten. Ein Angriff, kurz, schnell, sterben musste er eh, es durfte keine Zeugen geben!
(Geschick und Handgemenge: [9, 5, 8, 7 = 3] ) Sie packte den Soldaten und hielt seinen Mund zu, um ihm das Genick zu brechen (KörperKraft + Handgemenge + Stärke 1  [8, 5, 4, 6 = 2]).
(Edit Ende (Sorry :-x ))


Als sie die Halle betrat zeigte sich das Ausmaß: Tote, Blut eine heulendes und ein außer sich stehendes Kainskind. Sie fuhr sich über das vermummte Gesicht - hier war keine Makerade mehr vorhanden, es war eskaliert und das in einem heftigen Ausmaß, auch wenn noch viel Luft nach oben war.

Sie räusperte sich kurz und blieb neben der Tür, vor der Wand, stehen.

Sie verstand nciht ganz warum die junge Frau bitterlich weinte - wegen den menschen? Sie hatten doch gewusst was hier geschehen konnte , zudem waren Menschen vergänglich, wenn auch interessant. Aber ihr Tod war doch nicht so viele tränen wert.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000


Zuletzt von Esmeralda Hinterwinkler am So 23 Nov - 19:51 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   So 23 Nov - 17:48

Es war offensichtlich, diese Männer wussten wonach sie suchten, oft ging ihre Taktik auf die Sterblichen zu verscheuchen und den Rest einfach niederzumähen - dieses Mal nicht.
Der Angriff der Tochter der Kakophonie war zu unerwartet, die Entschlossenheit der Toreador zu stark als das die Truppe eine Chance hatte.
Keiner aus dem Team hatte mit eine Ahnung mit wem sie sich hier eigentlich anlegten.
Die Ahnen der Rosen ging in zwischen von Mann zu Mann und Sammelte ihre Hundemarken ein, gleichzeitig suchte sie nach Ausweisen oder irgendwelchen Hinweisen darauf wer diese Leute waren.
Das erste was ihr auffiel war, dass die Soldaten scheinbar aus verschiedenen Nationen zu stammen schienen, die Hundemarken machten das recht deutlich.
"Was ist das für ein Unfug?"
Jemand musste Klarheit in diese Sache bringen, mit dem Militär war nicht zu spaßen, auch wenn es nur aus Sterblichen bestand so hatte es doch die Mittel einem gefährlich werden zu können.
"Wie sieht es draußen aus?"
Sie hielt sich noch zurück, auch sie hatte den Schuß des G82 gehört - einem Gewehr mit dem man auch mal einen Hubschrauber abschießen konnte.
Erst jetzt fiel der Rose auf wie es um Liana bestellt war, kurz blickte sie ihre Künstlerin an.
Ihr war klar was sie gesehen hatte, sie hatte die Bestie gesehen die in der Ahnin schlummerte.
Ihre Stimme blieb neutral.
"Ich konnte es nicht zulassen, dass sie dir etwas zu leide tun, sie haben ihre gerechte Strafe bekommen, aber wir sind noch nicht fertig.
Sei stark, mon artiste, sei stark..."

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   So 23 Nov - 21:36

Soldat 4 rolls 4 dice to Wiederstand 3,10,5,9 [2 successes]

Der Soldat erwies sich als einigermaßen stabil, viel fehlte nicht und das Genick das Mannes wäre gebrochen gewesen, aber es war eben nicht genug.
Mit aller Kraft versuchte der Mann sich aufzurichten, er wusste das ihm der Scharfschütze hier nicht helfen konnte, er musste weiter nach vorne kommen, weg vom Auto.

Soldat 4 rolls 3 dice to Körperkraft 10,6,4 [2 successes]
Esmeralda, Vergleichswurf bitte.


_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 24 Nov - 10:03

Liana kam wackelig auf die Beine, als auch schon Goeffrey auf sie zutrat. Der Ghul hatte sich nicht einmischen als er das bestialische kurze Zwischenspiel zwischen seiner Herrin und Maria bemerkt hatte. Seine Desert hatte er noch nicht weggesteckt. Sanft barg er Liana in seine Arme. Sie erlaubte ihm ihr zu helfen sich hinzusetzen, dann drückte sie ihn leicht von sich. Ihr Blick lag auf den Soldaten. Wut spiegelte sich in ihren schönen Augen und ein hasserfüllter Zug umspielte ihre Lippen. Diese Sterblichen, diese jämmerlichen Bastarde, hatten es gewagt Maria anzugreifen. Ihr Blick glitt auf die beiden noch lebenden Soldaten am Boden.

"Goeffrey... mach dich daran die beiden lebenden Soldaten zu fesseln, ich will nicht das sie fortkommen, dannach wirst du sie in den Wagen verladen. Ich werde sie zuhause gefügig machen und in drei Tagen kann ich sie dann verhören. Und falls sie nichts wissen, so haben sie Fertigkeit bewiesen, die ich gerne nutzen würde. Ich hoffe damit handel ich nicht gegen euren Willen Chéri?"
Die letzten Worte waren an die Ahnsfrau gegangen. Sie wusste, es war klar gewesen das auch in der Toreador das Tier lauerte, das tat es in jedem von ihnen.

Goeffrey griff in seinen Mantel und holte einige Handfesseln, wie dicke Kabelbinder hervor. Er machte sich daran die beiden lebendigen Soldaten, die Liana überwältigt hatte zu fesseln. Es schmeckte dem Ghul gar nicht das Liana die beiden anscheinend Aquirieren wollte, allerdings konnte der Ghul nicht abtreiten, dass Hilfe bei ihrem Schutz durchaus Sinn ergab. Sie würde schon wissen, wer ihr länger und treuer gedient hatte.

Liana hatte sich inzwischen hinter einer Theke am Wasserhahn das Gesicht vom Blut und verlaufenem Make up gereinigt, als sie wieder auf Maria zukam. Welche noch immer diese Hundemarken in den Händen hält. "Ich hoffe es geht dir gut?" Hauchte sie der Toreador sorgenvoll entgegen. "Ich konnte den Gedanken nicht ertragen, dass sie euch verletzen wollen..." Ihr Blick glitt über die Einschusslöcher und brennender Zorn über diese Menschen durchwogte sie erneut. "Was hältst du von der ganzen Sache?" Goeffrey macht sich hinter den beiden bemerkbar. "Verzeiht Herrin, es ist nicht meine Art mich in ein Gespräch zwischen eurer Art zu drängen aber draußen sind immernoch 2 von ihnen, einer bei dem Wagen und ein Scharfschütze. Ich bezweifel, dass die beiden etwas von dem hier drinnen bemerkt haben. Gibt es vielleicht einen Hinterausgang?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 24 Nov - 15:57

Esmeralda fluchte innerlich und versuchte noch mehr Kraft in ihre Hände zu setzen [ 10, 4, 10, 10 = 3] (Körperkraft, Handgemenge, Stärke 1).


Sie wollte und konnte sich nun nicht überrumpeln lassen, sonst brachen die Genicke doch auch schneller - das durfte doch nicht wahr sein! Sie beschloss sich wirklich eine Waffe zuzulegen, das war mehr als nötig und würde vermutlich solche Aktionen hier ersparen.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 24 Nov - 22:13

Soldat 4 rolls 4 dice to Widerstand 6,5,2,5 [1 success]
Dieses mal reichte es, mit einem finalen Ruck brach Esmeralda mit einem lauten Knacken das Genick.
Der leblose Körper des Soldaten sank zu Boden.
Jetzt war es nur noch einer, der hier irgendwo hinter guter Deckung saß und evtl. noch einen letzten Schuß abgeben wollte.Aber es war unwarscheinlich, dass der Schütze noch hier war, er konnte quasi mit anhören wie sein Team dahingeschlachtet wurde und alles in allem hatte das alles schon viel zu viel Aufmerksamkeit erregt... Zeit zu verschwinden.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 26 Nov - 20:09

Macht ihr irgendwas?

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 26 Nov - 23:17

(ich warte noch auf eine Antwort auf meinen Text, immerhin kann ich ja nicht ins Blaue bestimmen ob das Aura nun einen Hinterausgang hat, etc pp. aber gut ich werde etwas posten.)

Liana hatte sich inzwischen gefasst. Ein harter Ausdruck war in ihre Augen getreten, als sie einen der Soldaten mit ihrer gesteigerten Kraft aufraffte. Goeffrey hatte den beiden Soldaten bereits die Hände mit den Kabelbinderähnlichen Fesseln gebunden und hielt bereits den anderen aufrecht. Die beiden waren durch Lianas Bisse noch immer berauscht und hielten sich mehr schlecht als recht alleine aufrecht. "Ahnsherrin, wollt ihr vielleicht mit mir in meinen Unterschlupf kommen? Anscheinend seid ihr in eurem Domizil nicht ganz sicher, vielleicht ist es besser auszuweichen und ich würde mich freuen, wenn ich in eurer Nähe sein könnte."

Goeffrey hatte sich inzwischen orientiert und tatsächlich gab es einen Hinterausgang. So heimlich er es mit seiner Last vermochte, brachte er den betäubten Soldaten hinaus und verfrachtete ihn in den großen Kofferraum des Wagens. Es würde genug Sauerstoff für die Fahrt nach Hause darin sein. den anderen konnte er mit in der Fahrerkabine unterbringen. Er verwendete jeweils noch Fesseln um den Soldaten auch die Fußgelenke zu binden. Nachhdem er die beiden Menschen verstaut hatte, verschloss er den Wagen und eilte zurück ins Aura. Immer wieder war er auf der Hut vor dem Scharfschützen doch vermutete er nicht, dass dieser Wichser noch in der Nähe wäre. Die ganze Sache war in ihrer Durchführung als Blitzeinsatz geplant. Rein, Chaos stiften, Ziel eliminieren und raus. Nun das hatte so nicht funktioniert, also würde er sich zurückziehen und das hieß, dass sie es vermutlich erneut versuchen würden. Goeffrey kam wieder in der zerstörten Lounge an, in welcher Liana und Maria noch immer standen.



Zuletzt von Liana St Martin am Do 27 Nov - 9:03 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 1 Dez - 21:56

"Einer bleibt hier, denn werde ich selbst verhören, den anderen klannst du haben."

Der Zorn der Ahnin war längst nicht verflogen gewesen, noch immer war sie außer sich, vor Wut, auch wenn sie sich alle Mühe gab diesen Umstand zu verbergen.


"Die Herren waren zwar gut ausgerüstet, aber nicht gut genug und sie waren bei weitem nicht gut genug um mir das Wasser reichen zu können."

Die Ahnin wandte sich Geoffrey zu.

"Wir müssen sehen was aus ihnen rauszuholen ist, überprüft ob der Schütze noch hier ist und seht nach was noch im Auto ist."

"Ja es gibt einen Hinterausgang, er ist hinter der Bar an der Tanzfläche."

Maria sah einen Augenblick zu Liana.

"Sehen wir mal was wir finden können mon artiste."

Selbstsicher ging die Ahnin vor, wenn dieser kleine Wichser noch da war, hatte er nur einen Versuch...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 13:36

Esmeralda verfluchte diese Nacht. Was war nur alles geschehen? Zeit Untersuchungen anzustellen und Informationen zu sammeln. Vielleicht, ja, vielleicht waren diese gar für den Prinzen interessant und würden ihr einen kleinen Vorteil verschaffen. Er blickte auf die Leiche und zuckte mit den Schultern. Besser war es die Leiche selbst zu entsorgen (Wie weit ist der ncöhste Gulli weg? Dann nimmt sie die Leiche ggf mit und versenkt sie in den tiefen der Kanalisation. Ansonsten muss sie zurückgelassen werden)
Sie beugte sich zu dem toten Gesicht des Soldaten und raunte leise "Armes Ding... So schnell geht dein Leben dahin, nun, viel wert scheint es dir nciht gewesen zu sein.

Sie tastete kurz nach seinen Taschen, anch waffen, möglicherweise einem Ausweis oder etwas, das ihr zeigen konnte wer (und was) dieser Mann war.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 13:46

Liana verkniff es sich auf die Unterlippe zu beißen. Soviel zu dem Anfang ihrer kleinen Privatarmee.
Aber einer war besser als gar keiner. Sie ließ den Soldaten den sie in ihren Armen hielt wieder auf einer der Polster beschlagenen Bänke nieder. Goeffrey hatte den ersten Soldaten bereits verstaut als er hineinkam und die Anweisung der Ahnsherrin vernahm. Normal nahm er keine Anweisungen anderer Kainskinder entgegen, doch er wusste genau, dass seine Herrin ihr ergeben war, was ihm nach wie vor nicht gefallen wollte. Er nickte knapp und zückte erneut seine Desert Eagle um geduckt und geschickt an den Ausgang zu huschen. Kurz hielt er ein Stück Pappe an den Türrahmen. Er glaubte zwar nicht das der Scharfschütze noch da war, doch Vorsicht war besser als Nachsicht. Als nach einiger Zeit noch immer kein Schuss abgegeben worden war, eilte er weiterhin geduckt hinaus und kam schnell an dem Wagen an. Sofort drückte er sich in eine Deckung, als er eine Gestalt erkannte, welche vermummt die Taschen eines weiteren Soldaten durchsuchte.

(Geschick + Heimlichkeit 7,9,10,2,4, 7 [4 successes])

Angestrengt versuchte er zuzuhören, als diese Gestalt dem Soldaten etwas zuraunte.

(Wahrnehmung + Aufmerksamkeit + Willpower 2,7,1 [1 success])

Er verstand nicht viel, nur das sein Leben so schnell dahinging, der Rest der Worte war zu leise gemurmelt worden. Verdammt, dass war nicht genug um ausschließen, dass diese Person etwas mit dem Angriff zu tun hatte. Er musste sich entscheiden und so, trat er aus seiner Deckung, die Waffe im Anschlag. "Keine Bewegung, treten sie von dem Leichnam weg! Name, sofort!"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 19:06

Der Mann in Esmeraldas Armen hatte sein Leben ausgehaucht.
Der nächste Gulli war etwa 30 Meter entfernt.

An dem Mann selbst fand die Nosferatu eine P 8, eine Phosphrgranate und ein Kampfmesser.
Bei genauerer Untersuchung fand Esmeralda einen Zettel in der linken Brusttasche der Feldbluse und eine Erkennungsmarke.
Jetzt da das große Gewirr vorbei war konnte Esmeralda auch ein Emblem an der Schulter der Feldbluse ausmachen, sie zeigten die Buchstaben:
KSKBÜW.

Der Scharfschütze war offenbar verschwunden, zwar hätte er Esmeralda aus einem leicht veränderten Winkel treffen können, aber das Risiko war zu groß und der Mann war schließlich kein Idiot.
Kein Schuß wurde abgefeuert als das Stück Pappe zum Vorschein kam - nichts.

Maria hielt inne als sie Esmeralda erblickte, mehr oder weniger mit dem Toten im Arm.

"Was ist hier passiert und wer bist du?" fragte die Ahnin fordernt in die Richtung der Nosferatu, gleichzeitig gab sie Geoffrey mehr oder weniger Deckung, so das er sich über den Transporter her machen konnte, wenn er wollte.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 3 Dez - 6:24

Liana trat an Marias Seite. Der Soldat lag weiterhin im inneren des Aura. Der Blutverlust und die Extase des Bisses würden ihn nicht so schnell erwachen lassen, außerdem würde er so oder so an ihnen unbewaffnet vorbei kommen müssen, in der gegenwärtigen Situation kein leichtes Unterfangen. Sie hatte die Arme unter dem Busen verschränkt und fixierte die vermummte Gestalt bedrohlich. Goeffrey verstand den Wink, als die Ahnsherrin ihm mit ihrer Präsenz den Rücken deckte. Ein kurzes Nicken kam von dem gescheiten Ghul und er beugte sich zu dem Leichnahm hinab. Seine kundigen Augen studierten kurz die Uniform und er notierte sich mit einem Stift auf einem kleinen Block den er immer bei sich trug die Buchstabenfolge KSKBÜW, dann rückte er wieder von dem Leichnam ab ohne die Vermummte aus den Augen zu lassen. Vorsichtig tastete er sich an den Wagen heran und wandte sich dem Fahrzeug zu, als er sicher war, dass die Vermummte genug mit den beiden Vampiren zu tun hatte. Er öffnete die große Schiebetür ins innere, vielleicht würden sich innen weitere Hinweise finden lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 8 Dez - 15:59

Die Ahnin hatte Esmeralda längst erkannt, als das was sie war, aufmerksamm prüfte sie die Umgebung, Fenster, Dächer...
"Hier ist niemand mehr." ließ sie es monoton verlauten.
Das ihr die Nosferatu keine Antwort gab störte sie in diesem Moment nicht weiter, sie hatte offensichtlich ihr bestes getan, so das die Situation vor dem Club nicht weiter außer Kontrolle geraten war.
Die Toreador schloß nun zu Geoffrey auf, die Türen des Wagens waren noch geöffnet.
Geoffrey konnte als erstes einen Blick in den VW Transporter werfen, was sah waren Waffen, ein kleines Tischlein das Karosserie befestigt war.
Auf dem kleinen Tischlein lagen ein paar Papiere und 2 Ketten Munition für ein MG 3 welches auf einem Zweibein in der Ecke des Wagens stand.
Generell schien der Waagen eher eine fahrende Waffenkammer zu sein, von der Claymore bis hin zur Panzerfaust konnte man quasi alles finden, was das Waffenherz begehrte.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 8 Dez - 17:13

Esmeralda verneigte sich vor der Ahnin und senkte ihren Kopf. Vorsichtig legte sie den Toten ab und  sah sich erneut um. Sie glaubte - wie so oft - dass sich doch noch etwas in den Schatten verbergen konnte. Leise näherte sie sich dem Wagen.
Sie wollte keine wirkliche Erklärung abgeben, Neugier und Verteidigung, das waren ihre Gründe und sie war sich sicher, dass man es erahnen konnte, gerade aufgrund ihres Clans. Sie sagte ungerne, was sie als offentlich ansah, zudem war sie wahrlich lieber für sich. Ein Zwiespalt, wenn sie ihre Neugier bedachte.

"Ich muss Forschungen anstellen...", murmelte sie zu sich selbst, halblaut. Die Gegenstände beschloss sie zu behalten, dieser Mann wieder sie nicht mehr brauchen und in ihren Händen würden sie sich als deutlich nützlicher erweisen.

"Ich bitte vielmals um Verzeihung... Ich wollte sehen woher diese" sie machte eine kurze Pause "Unruhe kommt." Eigentlich galt diese Stadt als friedlich und sogar Bildungsnah. Es gab eine interessante Kultur - doch warum sollte es deswegen weniger Verbrechen geben? Sie verengte ihre Augen leicht und versuchte vor ihrem inneren Auge ihre Gedanken zu sortieren und in "Ordner" zu packen. Sie brauchte Ordnung, und ihre Computer, ganz ganz dringend wollte sie wieder Zugang zum Netz!

"Sagt... Gab es solche Vorfälle zuvor?", sie legte ihren Kopf schief.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 15 Dez - 21:03

Die Ahnin nahm die die Respektbekundung der Nosferatu wahr und erwiderte diese ihrer Seits mit einem anerkennden Nicken.
Sie deutete Esmeralda mit der rechten Hand an, dass sie nun aufstehen dürfe, dies war nicht der richtige Zeitpunkt für höfisches geplänkel, auch wenn sich die Ahnin durchaus geschmeichelt fühlte, wegen dem Umstand das man alles um sich herum vergaß, nur um sich zu verbeugen.

"Nein, das ist der erste von dem ich weiß, wir werden Nachforschen müssen ob es in diese Richtung schon mal Vorfälle gab."

"Ihr müsst Euch nicht entschuldigen, immerhin haben sie, offensichtlich alles in ihrer Macht stehende getan um die Maskerade zu schützen und den Angriff abzuwehren."

"Durchsucht den Wagen, danach lasse ich alles verschwinden, ihr habt 5 Minuten."

Maria griff zu ihrem Handy...

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 16 Dez - 10:24

Goeffrey blickte sich im inneren des Wagens um und konnte nicht umhin zu lächeln. Dieser Transporter schien wie ein pures Geschenk. Hier fand sich alles, was das Waffen begeisterte Herz sich nur wünschen konnte. Als die Ahnsherrin ihre Absicht kund tat, alles in 5 Minuten verschwinden zu lassen, streckte er den Kopf heraus und warf Liana einen bedeutungsschweren Blick zu. Ein langsames Nicken und eine Hand die sich zur Faust ballte, mehr war nicht nötig.

"Verehrte Ahnsherrin..." Liana legte sanft eine Hand auf dem Arm ihrer Geliebten Rose ab. "Goeffrey würde diesen Wagen gerne eingehender untersuchen, dazu würde er ihn mitnehmen. Vielleicht kann er etwas mehr darüber herausfinden, wenn er seine Kontakte dazu befragt." Liana blickte bittend in die Augen der Toreador. Sie musste diesen Wagen einfach haben. Goeffrey hatte das Handsignal für Waffen benutzt und anhand seines Blickes, seiner Reaktion, mussten es viele davon sein. Es wäre der erste Schritt sich schwer bewaffnete Streitkräfte aufbauen zu können, welche ihr zukünftiges Anwesen verteidigten, ohne sich so schnell bei einem anderen Kainskind zu verschulden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maria
Ahn
Ahn
avatar

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 20.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 16 Dez - 10:46

Die Rose schien kurz zu überlegen, doch es war eh schon geschehen und wenn sie den Wagen hatten musste sich die Rose schon nicht selbst darum kümmern.
Sie sah abwechselnd zu Liana und Esmeralda.

"Ihr könnt den Wagen haben und alles was darin ist, wenn ihr herausfindet wer diese Bastarde sind. Ihr werdet euch dieser Sache annehmen und mich auf dem Laufenden halten.
Selbstverständlich werde ich alle Mittel zur Verfügung stellen die ihr benötigt um Erfolg zu haben."

"Einverstanden?"

Es war nicht wirklich eine Frage gewesen...jedoch wartete man doch auf eine Zustimmung, nur zur Bestätigung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   

Nach oben Nach unten
 
1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Er liebt seine Ex noch immer!
» Er sagt er liebt mich nicht...:(
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Noch mehr Asteroiden...
» ex zurück, trotz neuer und fernbeziehung,er liebt mich noch!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nachts in Ansbach :: In der Stadt ³-
Gehe zu: