Nachts in Ansbach

Ein Foren-Rollenspiel in der Welt von VAMPIRE: Die Maskerade
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 13:36

Esmeralda verfluchte diese Nacht. Was war nur alles geschehen? Zeit Untersuchungen anzustellen und Informationen zu sammeln. Vielleicht, ja, vielleicht waren diese gar für den Prinzen interessant und würden ihr einen kleinen Vorteil verschaffen. Er blickte auf die Leiche und zuckte mit den Schultern. Besser war es die Leiche selbst zu entsorgen (Wie weit ist der ncöhste Gulli weg? Dann nimmt sie die Leiche ggf mit und versenkt sie in den tiefen der Kanalisation. Ansonsten muss sie zurückgelassen werden)
Sie beugte sich zu dem toten Gesicht des Soldaten und raunte leise "Armes Ding... So schnell geht dein Leben dahin, nun, viel wert scheint es dir nciht gewesen zu sein.

Sie tastete kurz nach seinen Taschen, anch waffen, möglicherweise einem Ausweis oder etwas, das ihr zeigen konnte wer (und was) dieser Mann war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla


Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 13:46

Liana verkniff es sich auf die Unterlippe zu beißen. Soviel zu dem Anfang ihrer kleinen Privatarmee.
Aber einer war besser als gar keiner. Sie ließ den Soldaten den sie in ihren Armen hielt wieder auf einer der Polster beschlagenen Bänke nieder. Goeffrey hatte den ersten Soldaten bereits verstaut als er hineinkam und die Anweisung der Ahnsherrin vernahm. Normal nahm er keine Anweisungen anderer Kainskinder entgegen, doch er wusste genau, dass seine Herrin ihr ergeben war, was ihm nach wie vor nicht gefallen wollte. Er nickte knapp und zückte erneut seine Desert Eagle um geduckt und geschickt an den Ausgang zu huschen. Kurz hielt er ein Stück Pappe an den Türrahmen. Er glaubte zwar nicht das der Scharfschütze noch da war, doch Vorsicht war besser als Nachsicht. Als nach einiger Zeit noch immer kein Schuss abgegeben worden war, eilte er weiterhin geduckt hinaus und kam schnell an dem Wagen an. Sofort drückte er sich in eine Deckung, als er eine Gestalt erkannte, welche vermummt die Taschen eines weiteren Soldaten durchsuchte.

(Geschick + Heimlichkeit 7,9,10,2,4, 7 [4 successes])

Angestrengt versuchte er zuzuhören, als diese Gestalt dem Soldaten etwas zuraunte.

(Wahrnehmung + Aufmerksamkeit + Willpower 2,7,1 [1 success])

Er verstand nicht viel, nur das sein Leben so schnell dahinging, der Rest der Worte war zu leise gemurmelt worden. Verdammt, dass war nicht genug um ausschließen, dass diese Person etwas mit dem Angriff zu tun hatte. Er musste sich entscheiden und so, trat er aus seiner Deckung, die Waffe im Anschlag. "Keine Bewegung, treten sie von dem Leichnam weg! Name, sofort!"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 2 Dez - 19:06

Der Mann in Esmeraldas Armen hatte sein Leben ausgehaucht.
Der nächste Gulli war etwa 30 Meter entfernt.

An dem Mann selbst fand die Nosferatu eine P 8, eine Phosphrgranate und ein Kampfmesser.
Bei genauerer Untersuchung fand Esmeralda einen Zettel in der linken Brusttasche der Feldbluse und eine Erkennungsmarke.
Jetzt da das große Gewirr vorbei war konnte Esmeralda auch ein Emblem an der Schulter der Feldbluse ausmachen, sie zeigten die Buchstaben:
KSKBÜW.

Der Scharfschütze war offenbar verschwunden, zwar hätte er Esmeralda aus einem leicht veränderten Winkel treffen können, aber das Risiko war zu groß und der Mann war schließlich kein Idiot.
Kein Schuß wurde abgefeuert als das Stück Pappe zum Vorschein kam - nichts.

Maria hielt inne als sie Esmeralda erblickte, mehr oder weniger mit dem Toten im Arm.

"Was ist hier passiert und wer bist du?" fragte die Ahnin fordernt in die Richtung der Nosferatu, gleichzeitig gab sie Geoffrey mehr oder weniger Deckung, so das er sich über den Transporter her machen konnte, wenn er wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla


Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 3 Dez - 6:24

Liana trat an Marias Seite. Der Soldat lag weiterhin im inneren des Aura. Der Blutverlust und die Extase des Bisses würden ihn nicht so schnell erwachen lassen, außerdem würde er so oder so an ihnen unbewaffnet vorbei kommen müssen, in der gegenwärtigen Situation kein leichtes Unterfangen. Sie hatte die Arme unter dem Busen verschränkt und fixierte die vermummte Gestalt bedrohlich. Goeffrey verstand den Wink, als die Ahnsherrin ihm mit ihrer Präsenz den Rücken deckte. Ein kurzes Nicken kam von dem gescheiten Ghul und er beugte sich zu dem Leichnahm hinab. Seine kundigen Augen studierten kurz die Uniform und er notierte sich mit einem Stift auf einem kleinen Block den er immer bei sich trug die Buchstabenfolge KSKBÜW, dann rückte er wieder von dem Leichnam ab ohne die Vermummte aus den Augen zu lassen. Vorsichtig tastete er sich an den Wagen heran und wandte sich dem Fahrzeug zu, als er sicher war, dass die Vermummte genug mit den beiden Vampiren zu tun hatte. Er öffnete die große Schiebetür ins innere, vielleicht würden sich innen weitere Hinweise finden lassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 8 Dez - 15:59

Die Ahnin hatte Esmeralda längst erkannt, als das was sie war, aufmerksamm prüfte sie die Umgebung, Fenster, Dächer...
"Hier ist niemand mehr." ließ sie es monoton verlauten.
Das ihr die Nosferatu keine Antwort gab störte sie in diesem Moment nicht weiter, sie hatte offensichtlich ihr bestes getan, so das die Situation vor dem Club nicht weiter außer Kontrolle geraten war.
Die Toreador schloß nun zu Geoffrey auf, die Türen des Wagens waren noch geöffnet.
Geoffrey konnte als erstes einen Blick in den VW Transporter werfen, was sah waren Waffen, ein kleines Tischlein das Karosserie befestigt war.
Auf dem kleinen Tischlein lagen ein paar Papiere und 2 Ketten Munition für ein MG 3 welches auf einem Zweibein in der Ecke des Wagens stand.
Generell schien der Waagen eher eine fahrende Waffenkammer zu sein, von der Claymore bis hin zur Panzerfaust konnte man quasi alles finden, was das Waffenherz begehrte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener


Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 8 Dez - 17:13

Esmeralda verneigte sich vor der Ahnin und senkte ihren Kopf. Vorsichtig legte sie den Toten ab und  sah sich erneut um. Sie glaubte - wie so oft - dass sich doch noch etwas in den Schatten verbergen konnte. Leise näherte sie sich dem Wagen.
Sie wollte keine wirkliche Erklärung abgeben, Neugier und Verteidigung, das waren ihre Gründe und sie war sich sicher, dass man es erahnen konnte, gerade aufgrund ihres Clans. Sie sagte ungerne, was sie als offentlich ansah, zudem war sie wahrlich lieber für sich. Ein Zwiespalt, wenn sie ihre Neugier bedachte.

"Ich muss Forschungen anstellen...", murmelte sie zu sich selbst, halblaut. Die Gegenstände beschloss sie zu behalten, dieser Mann wieder sie nicht mehr brauchen und in ihren Händen würden sie sich als deutlich nützlicher erweisen.

"Ich bitte vielmals um Verzeihung... Ich wollte sehen woher diese" sie machte eine kurze Pause "Unruhe kommt." Eigentlich galt diese Stadt als friedlich und sogar Bildungsnah. Es gab eine interessante Kultur - doch warum sollte es deswegen weniger Verbrechen geben? Sie verengte ihre Augen leicht und versuchte vor ihrem inneren Auge ihre Gedanken zu sortieren und in "Ordner" zu packen. Sie brauchte Ordnung, und ihre Computer, ganz ganz dringend wollte sie wieder Zugang zum Netz!

"Sagt... Gab es solche Vorfälle zuvor?", sie legte ihren Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 15 Dez - 21:03

Die Ahnin nahm die die Respektbekundung der Nosferatu wahr und erwiderte diese ihrer Seits mit einem anerkennden Nicken.
Sie deutete Esmeralda mit der rechten Hand an, dass sie nun aufstehen dürfe, dies war nicht der richtige Zeitpunkt für höfisches geplänkel, auch wenn sich die Ahnin durchaus geschmeichelt fühlte, wegen dem Umstand das man alles um sich herum vergaß, nur um sich zu verbeugen.

"Nein, das ist der erste von dem ich weiß, wir werden Nachforschen müssen ob es in diese Richtung schon mal Vorfälle gab."

"Ihr müsst Euch nicht entschuldigen, immerhin haben sie, offensichtlich alles in ihrer Macht stehende getan um die Maskerade zu schützen und den Angriff abzuwehren."

"Durchsucht den Wagen, danach lasse ich alles verschwinden, ihr habt 5 Minuten."

Maria griff zu ihrem Handy...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla


Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 16 Dez - 10:24

Goeffrey blickte sich im inneren des Wagens um und konnte nicht umhin zu lächeln. Dieser Transporter schien wie ein pures Geschenk. Hier fand sich alles, was das Waffen begeisterte Herz sich nur wünschen konnte. Als die Ahnsherrin ihre Absicht kund tat, alles in 5 Minuten verschwinden zu lassen, streckte er den Kopf heraus und warf Liana einen bedeutungsschweren Blick zu. Ein langsames Nicken und eine Hand die sich zur Faust ballte, mehr war nicht nötig.

"Verehrte Ahnsherrin..." Liana legte sanft eine Hand auf dem Arm ihrer Geliebten Rose ab. "Goeffrey würde diesen Wagen gerne eingehender untersuchen, dazu würde er ihn mitnehmen. Vielleicht kann er etwas mehr darüber herausfinden, wenn er seine Kontakte dazu befragt." Liana blickte bittend in die Augen der Toreador. Sie musste diesen Wagen einfach haben. Goeffrey hatte das Handsignal für Waffen benutzt und anhand seines Blickes, seiner Reaktion, mussten es viele davon sein. Es wäre der erste Schritt sich schwer bewaffnete Streitkräfte aufbauen zu können, welche ihr zukünftiges Anwesen verteidigten, ohne sich so schnell bei einem anderen Kainskind zu verschulden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Maria
Ahn
Ahn


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 20.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Di 16 Dez - 10:46

Die Rose schien kurz zu überlegen, doch es war eh schon geschehen und wenn sie den Wagen hatten musste sich die Rose schon nicht selbst darum kümmern.
Sie sah abwechselnd zu Liana und Esmeralda.

"Ihr könnt den Wagen haben und alles was darin ist, wenn ihr herausfindet wer diese Bastarde sind. Ihr werdet euch dieser Sache annehmen und mich auf dem Laufenden halten.
Selbstverständlich werde ich alle Mittel zur Verfügung stellen die ihr benötigt um Erfolg zu haben."

"Einverstanden?"

Es war nicht wirklich eine Frage gewesen...jedoch wartete man doch auf eine Zustimmung, nur zur Bestätigung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Kain
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 771
Anmeldedatum : 26.08.14
Ort : Am PC

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mi 17 Dez - 22:54

Die Untersuchung des Wagens förderte folgendes zu Nachte:

H&K G82 1x
H&K G3  2x
H&K G36 2x
H&K P7M13 2x
Walther P8 4x
Splittergranaten 4x
Weißer Phosphor Granaten 2x
Claymore 2x
Messer 4x

Eine Spritze mit Blut Aufschrift: Reihe 5

Dokumente:

Marschbefehl von KSK - Leistelle für KSKBÜW T2 gegen übernatürliches Ziel.

Eingesetze Kräfte:

Loos, Sebastian, Leutnant, PK 180479-D-65257

Beder, Michael, Hauptfeldwebel, PK 200378-B-32149

Tiehoff, Martin, Oberfeldwebel, PK 160382-T-63541

Wäger, Denis, Oberfeldwebel, PK 120582-W-61518

Kramer, Florian, Feldwebel, PK 080883-K-21735


Ziel:

Name: Maria
Nachname:?
Rasse: Vampir
Alter:?
Geschlecht: weiblich
Größe: ca. 184 cm, schlank
Haarfarbe: variiert
Vermuteter Gefährlichkeitsgrad: 6
Sichtungen: Aura, Residenz.
Finanzkraft: beträchtlich

Foto


Auftrag: Blut extrahieren, wenn nötig vernichten.

_________________
Hier direkt zum Würfeln...

http://rpgroller.com/wod/index.php


Zuletzt von Kain am So 7 Jun - 9:45 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://niawod.forumieren.com
Liana St Martin
Ancilla
Ancilla
avatar

Anzahl der Beiträge : 126
Anmeldedatum : 29.09.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Mo 22 Dez - 16:19

Liana nickte mit versteinerter Miene. Natürlich war alles an eine Bedingung geknüpft. Nun war sie in der Pflicht die Übeltäter zu finden. Nun wenigstens war sie mit dieser Aufgabe nicht allein und wäre es nicht zum Wohle ihrer Liebsten, hätte sie garantiert keinen Finger krumm gemacht.
Goeffrey war in der Tür des Wagens stehen geblieben und blockierte diese gekonnt für jeden anderen. Anscheinend war ihr Ghul bereits ganz wild auf den Inhalt dieses Wagens. Liana nickte ihm einmal bestätigend zu und ein zufriedener Ausdruck huschte über seine Züge.

"Goeffrey, lade unseren akquirierten Gast in diesen Wagen um und fahre ihn nach Hause, ich werde dann unseren Wagen heim fahren." Ihr Blick glitt zu der Ahnsherrin und Ergebenheit trat in ihren Blick. "Es wird zu eurer Zufriedenheit geschehen.... Ahnsherrin." Liana hatte sie gerade aus Reflex "ihre Liebe" nennen wollen, doch in der Gesellschaft der Kainskinder, sollte man dergleichen lieber nicht an die große Glocke hängen. "Ahnsherrin, wünscht ihr in den eigenen Vier Wänden zu übertagen oder wollt ihr mein Angebot annehmen und bei mir den Tag verbringen?" Liana bebte innerlich vor Begierde. Ihre Geliebte bei ihr in ihrer Zuflucht, gemeinsam auf den Tag wartend. Dann schwang ihr Blick zu der Nosferatu und eine gekonnt neutrale Miene machte sich bei ihr breit. "Habt ihr eine Unterkunft? Wenn nicht, lade ich euch im Zuge der Ermittlungen die uns nun obliegen, ebenfalls ein bei mir zu übertagen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Esmeralda Hinterwinkler
Neugeborener
Neugeborener
avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 04.11.14

BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   Do 25 Dez - 17:49

Unter dem Tuch, das den Mund von Esmeralda bedeckte, straffte sich leicht, als die Nosferatu lächelte. Sie nickte und neigte ihr Haupt. "Natürlich...", wisperte sie und ging auf den wagen zu. das dürfte interessant werden, wirklich interessant. Hinweise, so viele Hinweise!

Zudem schienen die beiden Frauen sehr vertraut mit einander umzugehen - beide hatten scheinbar eine Bindung, oder Sympathie - welcher Art auch immer. Vielleicht würde sie ebenfalls Kontakt knüpfen können, zumindest zu der 'Freundin der Ahnin'.
Bei ihrem Angebot nickte sie leicht, zustimmend: "Es wäre mir eine große Freude das Angebot anzunehmen. Vielen Dank.", sagte sie mit ruhiger Stimme und ihre Augen erhellten sich. ~Perfekt... Vielleicht kann ich einen kleinen Einblick in meine Künste bieten und so ihr Interesse wecken. Zudem sollte so ein Angriff nicht auf die leichte Schulter genommen werden, nein, das sollte er wahrlich nicht.

_________________
01001001 01100011 01101000 00100000 01100110 01101001 01101110 01100100 01100101 00100000 01100100 01101001 01100011 01101000
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise   

Nach oben Nach unten
 
1000 Augen und noch mehr - eine Erkundungsreise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Er liebt seine Ex noch immer!
» Er sagt er liebt mich nicht...:(
» noch so eine ex zurück geschichte, beim mir jedoch zum 2 mal
» Noch mehr Asteroiden...
» ex zurück, trotz neuer und fernbeziehung,er liebt mich noch!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Nachts in Ansbach :: In der Stadt ³-
Gehe zu: